Videotipp am Montag #6


Heute ist wieder Videomontag und es geht um ein gerade für mich als Naschkatze sehr heikles Thema

Schmutzige Schokolade – Kindersklaven schuften für unseren Genuss

Der größte Teil des Kakaos, der in unserer Schokolade steckt, stammt von Plantagen der Elfenbeinküste.

Dort arbeiten nach Schätzungen von Unicef über 200.000 Kindersklaven auf Kakaoplantagen – unter erbärmlichen Bedingungen. Hilfsorganisationen verdächtigen die Schokoladen-Industrie davon nicht nur zu profitieren, sondern auch Straftaten zu verschleiern.




Ich wünsche Euch viele aufrüttelnde Minuten auf die Taten folgen.

zum Weiterlesen

mcf-logo_0
make chocolate fair!





meine Bitte an Dich

Wenn Du wieder einmal Schokolade kaufst, achte auf das „fair-trade“ Zeichen.

Das könnte Dich auch interessieren:

Im Index Videotipps findest Du eine Übersicht über alle bisherigen Videotipps.

Advertisements

14 Kommentare zu “Videotipp am Montag #6

    • Ich habe zuletzt „die gute Schokolade“ gekauft, es war beim Billa in Ö, weil ich sie einmal testen wollte.

      Wo ich derzeit noch hänge ist, dass ich zu wenig Informationen habe, was wirklich hinter „die gute Schokolade“ steckt.

      Darüber hinaus ist die Schokolade in Alufolie verpackt, was ich grundsätzlich zu vermeiden versuche.

      Insgesamt ist Schokolade eines der für mich schwierigsten Themen überhaupt, da sie fast immer entweder in Plastik oder Alufolie verpackt ist. Außerdem werden die Tafeln meist in Plastikformen gegossen, was wiederum die Pastikproblematik auf den Tisch bringt.

      Teilweise wird eine „Goldfolie“ verwendet, da konnte ich nirgends einen Hinweis finden, woraus denn diese „Goldfolie“ besteht. Also falls das jemand weiß, bitte unbedingt posten!!!

      Gefunden habe ich einen Betrieb, der handgeschöpfte Schokolade herstellt. Es ist fairtrade-Schokolade und wird fast ausschließlich in Papier verpackt. Allerdings ist die direkte Umverpackung auch mit Goldfolie beschichtet. Die Hülle ist aus reinem Papier.

      Eine weitere Schokolade habe ich noch gefunden, die in Pergaminpapier verpackt ist. Die großen Tafeln werden auf Karton, der mit hauchdünner Goldfolie beschichtet ist, verkauft. Die kleinen Tafeln kommen ohne Zusatz aus, die sind nur in Pergaminpapier verpackt.

      Ich habe gerade noch eine Anfrage laufen, um die Herstellung zu hinterfragen.

      lg
      Maria

    • Hallo!

      Ein Großteil der Schokolade von Zotter ist ja handgeschöpft, wie ich oben schon geschrieben habe und wird auf Marmorplatten bearbeitet statt in Plastik gegossen.

      Das ist in der Tat auch die Schokolade, die ich im letzten Jahr bevorzugt bis Großteils gegessen habe.

      Den hohen Preis sehe ich als Vorteil, weil ich dadurch automatisch weniger davon esse…
      lg
      Maria

  1. Es wäre vielleicht eine Möglichkeit, sich selber Süßigkeiten zu machen:
    http://kunterbunt11.wordpress.com/2014/02/08/zum-naschen/
    Ich muss allerdings gestehen, dass ich diese Kugeln schon lange nicht mehr gemacht habe. Eine Getreidemühle habe ich auch nicht mehr, vielleicht deshalb.
    Eine andere Möglichkeit: Schokoladenkuchen, wobei dann wieder die Kakao-Problematik auftaucht. Gibt es fair gehandelten Kakao? Jede Antwort scheint mindestens zwei neue Fragen zu erzeugen.
    Aber gemeinsam schaffen wir schon etwas. Die Petition habe ich unterschrieben.

    • Hallo Franka!

      Selbst gemacht ist sicher eine Alternative, wenn man aber Schokostückchen im Kuchen haben will, dann ist da schon wieder die Schokolade. Kakao gibt es fairtrade, das ist kein Problem.

      Aber es ist halt nicht Schokolade…

      Aber wie immer triffst Du es auf den Punkt. Jede Antwort wirft mindestens 2 neue Fragen auf…

      Mein Kopf schwirrt gerade ganz mächtig…

      lg
      Maria

  2. danke für diesen Film! Ich lebe ja im Schokoladen-Land Schweiz…und mag natürlich auch Schokolade…aber eigentlich brauchen wir dieses Produkt ja nicht zum Überleben,also wäre wohl die beste Lösung: Keine mehr kaufen…ich für mich werde es versuchen…bei meinen Kindern könnte es schwer werden.
    Liebe Grüsse Pia

    • Hallo Pia!

      Also ob ich wirklich ohne Schokolade existieren könnte, das wage ich zu bezweifeln. Ich bin nämlich ganz schön süchtig danach…

      Was manchen der Kaffee ist, ist mir die Schokolade 😉

      Aber es wäre auf jeden Fall eine Herausforderung…
      lg
      Maria

  3. Pingback: selbst.gemacht statt selbst.gekauft – Schokoaufstrich

  4. Pingback: plastic free july – Zwischenbericht #1 | widerstandistzweckmaessig

  5. Pingback: plastic free july – ein Rückblick | widerstandistzweckmaessig

  6. Pingback: Videotipp am Montag #31 | widerstandistzweckmaessig

  7. Pingback: selbst.gemacht statt selbst.gekauft – Osterhasen | widerstandistzweckmaessig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s