Heute ist Welterschöpfungstag

Das Jahresbudget an Erd-Ressourcen für 2014 wurde bereits aufgebraucht

Quelle: Global2000

Quelle: Global2000

In weniger als acht Monaten hat die Menschheit den kompletten Jahresvorrat an erneuerbaren Ressourcen aufgebraucht. „Ab jetzt leben wir von den Vorräten des nächsten Jahres und damit auf Kosten von zukünftigen Generationen“, mahnt Wolfgang Pekny von der Plattform Footprint.

Auch die Umweltorganisationen WWF, Greenpeace und GLOBAL 2000 sind sich einig, dass die Reduktion des globalen ‚Overshoot’ zu den größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zählt: „Die Schäden dieses Raubbaus an unserer Erde, die wir alle zu bezahlen haben, sind viel größer als die Erträge, die derzeit erzielt werden“, sind die NGOs überzeugt.

Vor knapp 20 Jahren fiel der Earth Overshoot Day noch auf den 20. Oktober. Seither tritt er jedes Jahr im Durchschnitt um drei Tage früher ein.

Der Overshootday wäre heuer bereits auf den 2. Mai gefallen, würden alle Menschen so leben wie die Österreicher.

hier gehts zum ausführlichen Pressebericht von Global2000
hier gehts zum ausführlichen Pressebericht von Greenpeace

Tipps vom WWF:

Reduzieren Sie Ihren ökologischen Fußabdruck – und verringern Sie Ihre Schulden bei der Erde – in drei einfachen Schritten!

1. Kauf Grün!
2. Weniger verbrauchen!
3. Weniger Fleisch!

hier gehts zum ausführlichen Pressebericht vom WWF

weitere Informationen zu diesem Thema im Netz:

Umweltberatung.at
footprint.at


Das könnte Dich auch interessieren:

der ökologische Fußabdruck oder manchmal ist alles nicht so einfach wie es aussieht

Im Gesamtindex „Beiträge“ findest Du eine Übersicht über alle bisher veröffentlichten Beiträge.

Advertisements

6 Kommentare zu “Heute ist Welterschöpfungstag

  1. Das erinnert mich wieder an die Geschichte mit dem grauen Plastikmüll… Dass quasi jeder von uns, egal wie grün er persönlich lebt, die Erde mehr als einmal verbraucht, weil wir in einer Gesellschaft des Überflusses leben…

    • Genau so ist es. Mein Partner meinte heute auch, dass er die Erde nicht so sehr belaste, aber das ist leider nicht so. Denn alleine durch unseren Wohnsitz haben wir plötzlich eine ganze Menge „grauen Fußabdruck“ dazu bekommen.

      lg
      Maria

  2. Die Umweltressourcen von einem ganzen Jahr sind fast doppelt so schnell aufgebraucht wie sie eigentlich sein sollten.
    Vor etwa drei Wochen in der Zeitung gestanden, dass wir ab diesen Tag nicht mehr für die Staat arbeiten (Stichwort Steuern), sondern für uns selbst. (Wichtiges Hintergrundwissen: Ich bin Österreicherin, ich kann also nicht beurteilen, wie die Steuersituation in Deutschland ist)
    Da fragt man sich doch schon irgendwie, was auf dieser Welt eigentlich falsch läuft oder?

    • Hallo Claudia!

      Ja, da läuft so einiges falsch auf dieser Welt. Und die große Frage ist, ob das überhaupt noch gerade zu biegen ist.

      Wie im Bericht schon geschrieben – jedes Jahr ist der Welterschöpfungstag noch früher. Da haben wir, die die Umwelt schützen wollen, leider nicht viel erreicht…

      lg
      Maria

  3. Pingback: Wie viel Wasser verbraucht der Mensch? | widerstandistzweckmaessig

  4. Pingback: gelesen im März – Buchtipp #19 | widerstandistzweckmaessig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s