gelesen im Juni – Buchtipp #2

Fast nackt von Leo Hickman
Mein abenteuerlicher Versuch, ethisch korrekt zu leben

Das Buch beschreibt – wie der Untertitel schon sagt – den Selbstversuch einer Familie, ein Jahr lang ethisch korrekt zu leben. Ich mag solche Bücher, sie lesen sich leichter als Sachbücher und trotzdem bekomme ich viele Informationen.

Am wohltuendsten empfinde ich jedoch, dass auch andere Menschen Probleme haben, ihre Ideen in die Realität umzusetzen, vor allem wenn das mit einer großen Portion Selbstironie geschildert wird.

Am Anfang des neuen Abenteuers steht der Besuch von 3 Beratern, die das Leben von Familie Hickman nach ökologischen Kriterien auseinander nehmen und auf den Kopf stellen.

fast nackt leo hickmanMit viel Witz wird von den Versuchen, ethisch korrekt Lebensmittel und andere Dinge des täglichen Lebens zu kaufen berichtet, was sich jedoch von Anfang an als schwierig herausstellt. Die bisherigen Gewohnheiten waren doch sehr anders!

Durchbrochen wird das Buch immer wieder von Mails bzw. Kommentaren, die Leo als Journalist zu verschiedenen Themen erhalten hat. Dass Leo Hickman schreiben kann, merkt man durchgängig im Buch, er hat einen guten Stil und schreibt anregend und unterhaltsam.

Beschrieben werden Erfolge und Misserfolge, Höhen und Tiefen des Experiments, aber auch – zumindest für den Leser – lustige Begebenheiten wie das Abenteuer mit dem Wurmkomposter vervollständigen das Bild.

Das Buch gefällt mir sehr gut, es ist einfach lesbar, enthält aber trotzdem viele Informationen die helfen, den eigenen Lebensstil zu überdenken. Mit einer Lupe gekennzeichnete Textpassagen geben die Hinweise der Öko-Berater wieder.

Sehr hilfreich finde ich auch die eingefügten Mailpassagen von anderen, dadurch wird die Perspektive auf bestimmte Themen erweitert und ein Problemfeld z.B. das Thema „Auto“ von mehreren Seiten beleuchtet.

Linktipp:

personal Blog: LeoHickman.co.uk – leider mittlerweile stillgelegt
Autorenprofil: Leo Hickman


Das könnte Dich auch interessieren:

Im Gesamtindex „Beiträge“ findest Du eine Übersicht über alle bisher veröffentlichten Beiträge.

Advertisements

23 Kommentare zu “gelesen im Juni – Buchtipp #2

  1. Ich habe dieses Buch auch erst vor kurzem gelesen und bin mit dir einer Meinung. Ich denke dieses Buch hätte auch genug Witz und Potenzial um den ein oder anderen ein klein wenig zum Umdenken zu bringen. Hickman zeigt mit seinem Buch auch, was man auch als Familie schaffen kann, wenn man nur will.

  2. Hallo Maria, danke für den Buchtipp – mir sind gerade die Bücher ausgegangen und das hört sich interessant an 🙂 Eine gute Lektüre für den Sommerurlaub.. Liebe Grüße
    Clarissa

  3. Ich habe das BUch sogar schon mehrfach gelesen und muss sagen es begeistert mich total. Besonders die mail am Ende jedes Kapitels waren gut.
    Es war das erste Selbsterfahrunfsbuch dass ich zu diesem Thema gelesen habe.
    Barfuss durch Manhatten war da bei weitem nicht so gut.

    • Bei mir war es auch schon das zweite Mal, wobei ich beim zweiten Mal sogar noch mehr davon profitiert habe als beim ersten Mal.

      Wohl weil ich mich inzwischen mit dem Thema viel mehr beschäftigt habe und dadurch mehr in die Tiefe gehen konnte.

      lg
      Maria

  4. Das Buch steht auch noch auf meiner Leseliste, ich mag auch solche Bücher gern, die von Selbstversuchen berichten, danke fürs erinnern

  5. Hallo meine liebe Maria,
    ich bin zurück im virtuellen Leben. 🙂 Und nehme gleich einen guten Buchtip von Dir mit. Ich hoffe, es geht Dir gut und ich freue mich, wieder mehr hier zu lesen. glg trix

  6. Eigentlich wollte ich nun keine Bücher dieser Art mehr lesen (nach ‚Apokalyse jetzt‘), aber so, wie du es rezensierst, klingt es doch interessant…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s