Videotipp am Montag #21

Zuletzt habe ich über das Thema Prioritäten setzen im Leben geschrieben.

Aufgrund des Kommentars von Angelika ist mir das wunderschöne Bild mit dem Glas, welches das Leben symbolisiert, und den Steinen, die die Inhalte darstellen, mit denen wir das Leben füllen, wieder eingefallen. Daher habe ich auf Youtube gesucht und einige Videos dazu gefunden.




Buchtipp:

7 Wege zur Effektivität: Prinzipien für persönlichen und beruflichen Erfolg (Steven R. Covey)


Das könnte Dich auch interessieren:

Minimalismus ist mehr als Konsumverzicht
Achtsamkeit – den Weg des Herzens gehen
Zukunftsmusik aus der Vergangenheit
Prioritäten setzen im Leben
Mut kann man nicht kaufen
Vom Mangel zur Fülle
Werbung will, dass Du unglücklich bist

Im Index Videotipps findest Du eine Übersicht über alle bisherigen Videotipps.

Advertisements

9 Kommentare zu “Videotipp am Montag #21

  1. Hallo Maria,

    diese „Geschichte“ ist immer wieder gut … und es wert, in Erinnerung gerufen zu werden. Ich habe sie vor gut zehn Jahren das erste Mal im Büro von Kollegen auf einem Blatt an einer Pinnwand entdeckt …

    Viele Grüße aus Berlin,
    Anja

    • Hallo Anja!

      Ich habe das Buch auch schon vor gut 12 Jahren gelesen und in diesem Zusammenhang auch ein Video gesehen, wo Stephen R. Covey höchstpersönlich die „wie fülle ich den Topf des Lebens“-Geschichte gezeigt hat.

      Ich finde es gut sich diese Dinge von Zeit zu Zeit in Erinnerung zu rufen, weil in den Anforderungen des Alltags (dem Sand) geht so leicht unter, was wirklich wichtig ist.

      Der Unterschied ist wohl, dass „der Sand“ lauter ruft, weil er von außen, von anderen, an uns herangetragen wird. Da kommt Druck von außen, Menschen wollen, dass wir ihren Anforderungen entsprechen.

      Die großen Steine sind ganz leise, sie schlummern in uns selbst drinnen und vielleicht vergessen wir deshalb immer wieder darauf.

      lg
      Maria

  2. Ich habe schon verschiedene Versionen dieser Geschichte gelesen; eine davon habe ich mir irgendwann mal ausgedruckt. Es steckt so viel Wahrheit und Weisheit drin. Und ja, das sollte man sich öfters fragen, ob das, was man tut, die Zeit wert ist.
    In einer Version ist es ein Professor, der das vor seinen Studenten demonstriert. Am Ende schüttet er noch ein Glas Bier rein: Für ein Bierchen ist immer Zeit … (wie immer das jetzt auch gemeint ist).
    Liebe Grüße,
    Ingrid

    • Hallo Ingrid!

      Ich habe es auch mit Wasser gesehen, dass zum Schluss noch Wasser rein geschüttet wird.

      Meine Erfahrung ist, dass es wirklich wichtig ist, den „großen Dingen“ den Vorrang zu geben. Eben weil sie sonst einfach zu wenig Platz finden. Vor allem, wenn das Leben sehr fremdbestimmt ist (wie es leider in der Arbeit ständig so ist)

      lg
      Maria

  3. Nettes Video, veranschaulicht das Prinzip ziemlich gut. Hin und wieder braucht man eben Gedankenstützen. Wo will ich hin? Und dann braucht man natürlich den Mut das anzupacken.
    Danke für den Videotipp!

    Liebe Grüße, Daniela

  4. Ein schönes Gedankenspiel, auch wenn das 9-Minuten-Video etwas prägnanter hätte dargestellt werden können.
    Ich bin, da ich noch sehr jung bin, mir gar nicht so sicher, was meine „rocks“ im Leben sind. Was ich für konkrete Ziele habe, was ich auf jeden Fall im Leben erreichen will. Das ist mein Problem bei der Sache ..

    • Hallo Michelle!

      Wenn man nicht weiß, wohin man gehen soll, dann ist es natürlich etwas schwierig!

      Aber auch in dem Fall kann ich Dir das Buch sehr empfehlen, denn es sind ein paar Übungen drinnen, die helfen darüber nachzudenken und zu erkennen, was man wirklich will.

      lg
      Maria

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s