selbst.gemacht statt selbst.gekauft – rote Rüben (rote Bete) Salat

Rote Rüben – auch Rote Bete oder Rohnen genannt – haben derzeit gerade Saison.

Wenn es einmal schnell gehen soll ist der fertige rote Rüben Salat eine willkommene Alternative am Mittagstisch.

Ich möchte Dir heute ein Möglichkeit zeigen, selbst rote Rüben Salat haltbar zu machen. Das ist viel einfacher als man denkt.

Müll reduzieren

* Rote Rüben Salat wird zumeist in Gläsern mit Metalldeckel verkauft. Diese fallen beim selbst eingekochten Salat nicht an.

* Die Portionsgröße kann auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt werden, damit vermeidet man Lebensmittelabfälle

* Man kann alte Gläser verwenden und muss gar keine speziellen Einkochgläser kaufen.

Unser Vorrat für ein ganzes Jahr

Unser Vorrat für ein ganzes Jahr

Rezept:

3 kg rote Rüben (ergibt netto rd. 2,5 kg nach dem Schälen)

45 gr Salz
15 gr Zucker
125 ml Essig (ich verwende milden weißen Balsamicoessig)
75 ml Wasser

optional nach Geschmack:
Kren (Meerrettich)
Kümmel

Zubereitung:

1. Kochen der roten Rüben

Die roten Rüben werden ungeschält im kalten Wasser aufgesetzt und je nach Größe eine gute Stunde oder etwas mehr kochen gelassen.

Man muss aufpassen, dass die Schale nicht verletzt wird, damit die roten Rüben nicht ausbluten.

meine roten Rüben im großen Einkochtopf

meine roten Rüben im großen Einkochtopf

Danach werden sie abkühlen gelassen. Ich mache das immer im Freien, da sind sie in einer Stunde kalt genug um gerieben zu werden.

lose im Topf zum Abkühlen

lose im Topf zum Abkühlen

2. Kren reiben

In der Zwischenzeit wird der Kren geschält und gerieben. Je nach Geschmack kann er grob bis ganz fein gerieben werden.

Damit der Geschmack erhalten bleibt aber vor allem, damit man in der Zwischenzeit nicht erstickt, wird der geriebene Kren in einem Glas gut zugedeckt aufbewahrt.

geriebener Kren - gut verpackt

geriebener Kren – gut verpackt

3. Vorbereitung der Marinade

Um die Abkühlzeit zu nützen bereite ich auch gleich die Marinade in einem Messbecher zu. Einfach alle Zutaten gut miteinander vermengen.

3. Schälen und Reiben der roten Rüben

die geschälte Rüben färben ab

die geschälte Rüben färben ab

Sobald die Rüben kalt genug sind werden sie geschält und in ein großes Gefäß gerieben. Ich verwende die grobe Seite der Vierkantreibe.

Unbedingt danach sofort die Finger waschen, die roten Rüben färben ab!

4. Alles gut vermengen

Sieht das nicht super aus?

Sieht das nicht super aus?

Die geriebenen roten Rüben werden mit dem Kren, falls gewünscht Kümmel, sowie der Marinade gut vermengt und anschließend in die vorbereiteten sauberen Gläser abgefüllt. Wie immer kommt mein Einkochtrichter aus Edelstahl zum Einsatz.

Fertig ist der Salat

Fertig ist der Salat

Zwischenstop

Wenn man nur eine kleine Menge gemacht hat (also weniger als in dem Rezept angegeben) dann ist damit auch schon alles erledigt. Der rote Rüben Salat hält einige Tage im Kühlschrank frisch.

5. Einkochen

Um den roten Rüben Salat länger haltbar zu machen, muss dieser noch eingekocht werden. Aber keine Sorge, das ist viel einfacher als man denkt und wirklich keine Hexerei.

Einkochen ist ganz einfach

Einkochen ist ganz einfach

Verwende einen großen Topf und lege ein Baumwolltuch hinein. Das verhindert das Scheppern der Gläser. Dann fülle etwas kaltes Wasser in den Topf und stelle die Gläser hinein.

Diese sollten bis kurz vor dem Deckel im Wasser stehen. Wenn man genau schaut, kann man das auf dem Bild erkennen.

Das Wasser wird zum Kochen gebracht, das dauert durch die Gläser etwas länger. Die Zeit wird gemessen, sobald das Wasser gut kocht. Wichtig ist, dass das Wasser immer die selbe Temperatur hat wie das, was Du einkochen willst.

Der Gläser mit dem roten Rüben Salat werden für 30 Minuten kochen gelassen und danach sofort auf ein Handtuch zum Abkühlen gestellt.

Beim Abkühlen zieht sich der Deckel etwas ein, daran erkennt man, dass sich ein Unterdruck gebildet hat. Der eingezogene Decke ist auch der Hinweis darauf, dass der Salat gut konserviert ist.

Haltbarkeit:

Durch das Einkochen hält der Rote Rüben Salat mindestens 1 Jahr. Grundsätzlich ist durch die Säure vom Essig, Salz und Zucker eine deutlich darüber hinaus gehende Haltbarkeit gegeben.

Rote Rüben Salat einkochen



Das könnte Dich auch interessieren:

Im Index selbst.gemacht findest Du eine Übersicht über alle bisherigen DIY-Beiträge.

Advertisements

17 Kommentare zu “selbst.gemacht statt selbst.gekauft – rote Rüben (rote Bete) Salat

  1. Ich finde es toll, was du alles machst. Ans Einmachen habe ich mich noch nie getraut, aber Rote Bete mag der Meinige sowieso nicht.
    Ein schönes Wochenende wünsch‘ ich dir,
    Ingrid

  2. Wow, bist du fleißig! Toll! Ah, und dankeschön, dass du dem Xanthippen-Blog folgst, liebe Maria! Verschneite Grüße aus dem nächtlichen Dresden. Sandra

  3. Uaah, Rote Beete.
    Aber danke, denn es ist auch auf anderes übertragbar.

    Karotten, Rotkraut, und und und.

    Es ist immerwieder eine Inspiration hier herein zuschauen.

    Andrea

    • Hallo Andrea!

      Das ist aber schade, dass Du rote Rüben nicht magst. Hast Du jemals selbst gemachten Salat gekostet? Der schmeckt ganz anders als der gekaufte.

      Ich will Dich aber gar nicht bekehren sondern freue mich einfach mal über Dein Kommentar und dass ich Dich inspirieren kann.

      lg
      Maria

      • Oh, das ist schade.

        Ich mochte 45 Jahre lang keinen Rosenkohl – voriges Jahr habe ich eine neue Zubereitung ausprobiert und seitdem liebe ich ihn.

        Manchmal scheitert es an der richtigen Zubereitung habe ich gelernt (was ich in dem Fall NICHT auf mein Rezept beziehe sondern allgemein sage).

        lg
        Maria

  4. Pingback: Monatscollage Jänner 2015 | widerstandistzweckmaessig

  5. Pingback: selbst.gemacht statt selbst.gekauft im Herbst | widerstandistzweckmaessig

  6. Pingback: alle meine Anleitungen & Rezepte | widerstandistzweckmaessig

  7. Pingback: Müll reduzieren beim Schenken #4 | widerstandistzweckmaessig

  8. Hallo, muss ich die Rote Beete vorher abkochen? Kann ich sie nicht auch roh reiben und dann einkochen?
    Und was ist Kren???
    Viele Grüße und danke

    • Hallo!

      Ungekocht habe ich die roten Rüben noch nie verwendet und alle Rezepte, die ich bisher gefunden habe, waren auch mit gekochten roten Rüben. Kren ist Meerrettich. (Übrigens – ich habe das Wort „Kren“ mit einem Link zu Wikipedia hinterlegt für mehr Infos).

      lg
      Maria

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s