Videotipp am Montag #25

The Story of Stuff
von Annie Leonard

Daniela hat mich in ihrem Kommentar an diesen Kurzfilm erinnert. Ich dachte, ich hätte diesen Videotipp schon längst veröffentlicht, was ich hiermit schnellstens nachhole.

Der Cartoon “The Story of Stuff” wurde 2007 veröffentlicht und ist einer der am meist gesehenen Umweltfilme im Internet überhaupt.




Utopia hat das Video deutsch synchronisieren lassen.


Die Amerikanerin Annie Leonard, Expertin für Nachhaltigkeit und Umweltgesundheit, reiste zehn Jahre lang um die Welt um herauszufinden, woher die Dinge, die wir konsumieren, kommen und was am Ende aus ihnen wird. Aus ihren Erkenntnissen erarbeitete sie diesen Film.

Annie erzählt die Geschichte der Konsumgüter. Von der Rohstoffgewinnung über die Produktion, den Transport, den Vertrieb bis hin zur Entsorgung wird schnell klar: Das System steckt in der Krise. In einer Welt mit begrenzten Ressourcen ist es logisch, dass so ein System nicht bestehen kann.

Doch geht es in „The Story of Stuff“ nicht um reine Schwarzmalerei, der Film will vielmehr zum Handeln zu animieren.

Aufgrund des großen Erfolges wurden noch weitere Filme produziert, welche auf der Homepage „the story of stuff project“ zu finden sind. Darüber hinaus ist auch jede Menge Informations- und Lernmaterial zu finden.

Linktipp:

Homepage „the story of stuff project“
„the story of stuff project“ auf FB
Utopia „the story of stuff“

Das könnte Dich auch interessieren:

Im Gesamtindex „Beiträge“ findest Du eine Übersicht über alle bisher veröffentlichten Beiträge.

Advertisements

7 Kommentare zu “Videotipp am Montag #25

  1. Ich kenne ihn zwar schon, aber man kann sich das ruhig noch mal klar machen. Ich tute es zwar nicht immer, aber öfters schon: mich bei einem Gegenstand fragen, wo kommt er her, wer hat daran gearbeitet, welche Rohstoffe wurden verbraucht, etc.
    LG, Ingrid

  2. Toller Film, hab das Buch dazu bereits zweimal gelesen. Auch die anderen Kurzfilme sind sehr erhellend. Vor allem den über Kosmetik und Flaschenwasser fand ich schockierend.

    Eine kleine Anekdote aus dem Arbeitsalltag zu fragwürdigen Produkten: es gibt von Hi** Quellwasser für Babys (natürlich in der Plastikflasche). Ich frag mich da immer: wie wurden wir mit Leitungswasser groß?!

    Liebe Grüße, Daniela

  3. Juhu, die Story of Stuff! =) Ich bin absoluter Fan davon. =) Das Buch dazu ist auch nur zu empfehlen, es ist super geschrieben und es stehen so viele Informationen drin, dass man jede Menge Ideen bekommt, was man noch so alles tun könnte oder nicht mehr tun könnte. =) In der deutschen Version sind auch immer wieder Daten und Hinweise darauf, wie es in Deutschland aussieht, es geht also nicht nur um die USA wo Annie Leonard herkommt. =)

    Liebe Grüße

    die Smileykiste

  4. Pingback: Monatscollage Februar 2015 | widerstandistzweckmaessig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s