Monatscollage Jänner 2016

Die Monatscollagen sind jene Beiträge auf meinem Blog, die am wenigsten von allen Artikeln gelesen werden.

Das lässt zwei Schlüsse zu – entweder ich habe so treue Leser, die schon alle Beiträge kennen, oder meine Tochter hat recht und ich gestalte den Monatsrückblick langweilig (*schluck* das hat gesessen).

Wo auch immer die Wahrheit liegt, aufgeben möchte ich die Monatscollage aus zwei Gründen nicht. Erstens mag ich es selbst auf das Monat zurück zu blicken und zu sehen, was da so alles auf meinem Blog entstanden ist und zweitens möchte ich auch dieses Jahr wieder eine Chronologie erstellen.

Fürs Erste versuche daher dem Rat meiner Tochter zu folgen und den Beitrag optisch ein wenig anders zu gestalten.

Neu auf meinem Blog

Das Jahr 2016 habe ich für mich unter das Motto „Achtsamkeit“ gestellt. Zu diesem Jahresprojekt wird es alle 4 Wochen einen Rückblick geben, wie es mir mit den Übungen ergangen ist. Bereits im ersten Monat hat sich in mir einiges in Bewegung gesetzt.

Ergänzend dazu möchte ich einen Spruch des Monats wählen und das Monat gedanklich unter ein bestimmtes Thema stellen. Dieses Spruchbild poste ich am Anfang des Monats.

Und – aller guten Dinge sind 3 – wurde die neue Serie „nachgemacht“ mit dem Möbius-Loop gestartet. Vielleicht wird es nicht immer gelingen, aber ich möchte versuchen jedes Monat etwas zu zeigen, das ich aus einem Buch nachgearbeitet habe.

zu lesen gab es im Jänner folgende Beiträge:

Prosit Neujahr!
fix it – Reparieren ist nachhaltig #10 – Riss kaschieren
wenn uns etwas aus dem gewohnte Geleise wirft…
selbst.gemacht statt selbst.gekauft – Spültücher
Achtsam durch den Tag [Jahresprojekt]
[#EiNaB] einfach.nachhaltig.besser.leben #10
Danke für die schöne Zeit!
selbst.gemacht statt selbst.gekauft – Toilettentücher [I did it again]
Müll reduzieren beim Einkauf Teil 9. – Tee
Buchtipp: Slow Travel von Dan Kieran
Ein Herz für Brustkrebspatientinnen
Achtsam durch den Tag [Woche 1-4]
nachgemacht – zweifärbiger Möbius-Loop

Viel Spaß beim Nachlesen!

Monatscollage Jaenner 2016

Rückblick Linkparty „fix it“ im Jänner

Die guten Jahresvorsätze haben sich bemerkbar gemacht und in vielen tollen Verlinkungen gezeigt. Ein Stuhl, Windeln, Shirt, Hemd, Strumpfhose, Hose, Jacke, noch eine Hose, Handschuhe, Kleid, Schlitten, ein Tisch und ein Bob wurden repariert und zusätzlich gab es noch eine Anleitung, wie man Wachsflecken am besten entfernen kann.

Ich bin wirklich total begeistert, besonders von den vielen Rückmeldungen, die mich auch abseits von meinem Blog erreichen. Vor allem die Anleitung, wie man einen Reißverschluss ganz einfach reparieren kann, hat zu großer Freude bei einigen Menschen geführt. Ein Rock, eine Jacke und zwei Paar Stiefeln konnten auf diese Weise bereits vor dem Müll gerettet werden.

Und so hatte ich mir das mit „fix it“ auch vorgestellt; dass dadurch so etwas wie ein Nachschlagwerk entsteht und man einfach einen Blick auf die Pinwand werfen kann, wenn man ein Problem hat.

Alle bisher verlinkten Reparaturbeiträge sind auf meinem Pinterest-Board zu sehen.


Dazu eingeladen hat Birgitt in ihrem Blog „Erfreulichkeiten“.

Das könnte Dich auch interessieren:

Im Gesamtindex „Beiträge“ findest Du eine Übersicht über alle bisher veröffentlichten Beiträge.

Advertisements

18 Kommentare zu “Monatscollage Jänner 2016

  1. Ich kann nur schreiben, wie ich es für mich sehe: deinen Monatsrückblick lese ich auch, diesen jetzt aber etwas flüchtiger und das nicht, weil ich ihn langweilig gestaltet fände, sondern weil ich alles schon kenne. Dennoch finde ich es für sich selbst interessant, noh mal zu rekapitulieren, was man alles gemacht hat. Ich hatte früher auch mal so etwas Ähnliches (6 Dinge, die ich in einem bestimmten Monat machen wollte) und darauf gab es auch wenig Reaktionen. Da habe ich es wieder gelassen, das im Blog zu veröffentlichen. Ich mache es aber weiterhin im Filofax.
    Liebe Grüße aus dem regnerischen Köln,
    Ingrid

    • Liebe Ingrid!

      Danke für Deine Rückmeldung. Ich bin gespannt, ob sich noch ein paar melden und mir sagen, wie sie das sehen.

      Meine Überlegung war, dass viele nicht immer Zeit haben alles zu lesen und dass das auch eine schöne Möglichkeit ist, noch einen Blick auf das zu werfen, was man nicht gleich mitbekommen hat.

      Zumindest würde ich das auf einem anderen Blog so sehen.

      lg
      Maria

  2. …ich freue mich, liebe Maria,
    dass du auch weiterhin dabei sein möchtest bei den Monatscollagen…ich habe ja auch jeden Beitrag von dir in meinem Blogreader, komme aber nicht immer dazu, ihn gleich zu lesen…so kann ich am Monatsende nochmal schauen, ob ich was verpasst habe, das mich interessiert…die Gestaltung deiner Collage finde ich gut und besonders, dass du dir die Mühe machst, alle Beiträge noch zu verlinken, so dass man ganz schnell zu dem entsprechenden kommen kann…dein Blog bietet so viel Inspiration,

    lieber Gruß Birgitt

  3. Hallo Maria,
    ich bin erst einen Monat hier beim Bloggen aktiv. Daher ist das mein erster Rückblick von dir.

    Der Rückblick an sich ist doch ganz stimmig, auch für dich selbst. Oft vergessen wir – was alles so passiert ist. Das kannst du dann gleich als Achtsamkeitsübung aufnehmen 😉
    Ich überfliege den Rückblick eher – denn ich bin wie Tutti – schon vorher informiert
    LG Esther

  4. Hallo Maria, auch ich habe meistens schon alles, was mich interessiert, gelesen! Hat also nix mit der Gestaltung deiner Posts zu tun 🙂 Bei der Gelegenheit vielen Dank für deine (alte) Anleitung, Jeans mit einem Flicken zu reparieren – das hat mich auf die Idee gebracht, es mal zu versuchen und ich konnte dadurch zwei Jeans retten, die schon zum Weggeben hergerichtet waren!
    LG, Nina

  5. Hallo Maria,
    ich finde Deine Monatscollage immer sehr informativ – eine übersichtliche Zusammenfassung der monatlichen Beiträge. Ich gehöre zu den Lesern, die die einzelnen Beiträge verfolgt – aber trotzdem schaue ich mir immer gerne den Monatsrückblick an und sehe dann doch immer wieder mal Themen, die ich vorher übersehen oder verpasst hatte. Langweilig finde ich Deine Rückblicke auf keinen Fall, nutze aber auch gerne die Suchfunktion oder Kategorien, wenn ich Inhalte zu bestimmten Themen suche…
    Die Idee und Umsetzung finde ich gelungen, auch für Dich selbst – immerhin hast Du damit eine übersichtliche und chronologische Zusammenfassung Deiner eigenen Beiträge !
    Liebe Grüße, Birthe

    • Hallo Birthe!

      Ich freue mich gerade sehr über so viele Rückmeldungen zu meiner Monatscollage, vielen Dank auch für Dein ausführliches Kommentar.

      Mir ist klar, dass man auch nicht alles an Klickzahlen festmachen kann. Manchmal schaut man von der Hauptseite drüber und das ist dann nicht in der Statistik erfasst.

      lg
      Maria

  6. Hallo Maria,

    dann bin ich auch mal so mutig wie deine Tochter: Ja, der Monatsrückblick langweilt mich. Weil ich alles schon kenne. Nicht langweilig gestaltet, aber ich denke jedes mal, „Ach schade, hätte mir das Anklicken ja sparen können. Würde lieber gerne was Neues von Maria lesen.“

    Stellst du die Achtsamkeitsübungen vorher vor, dass man mitmachen kann? Das hab ich jetzt noch nicht ganz verstanden. Die nicht dominante Hand ist sonst deine Helferhand. Deshalb ist sie schon geübt. Du kannst die dominante Hand einfach in die Hosentasche machen damit sie nicht zur Helferhand wird. Ich kenne das aus der Rückschulung zur Linkshänderin. Gefährliche Dinge bitte nicht mit der ungeübten Hand tun wie schneiden mit Schere oder Messer. Das sind ganze Abläufe, die nicht eingeübt sind. Behältst du die alten Übungen dann bei?

    Liebe Grüße,
    Tanja

    • Hallo Tanja!

      Danke für Deinen Mut, das ist schon ok, ich wollte ja eine Rückmeldung haben! Und das war ja im Grunde genau das, was ich selbst vermutet hatte.

      Bezüglich der Achtsamkeitsübungen – am Ende vom Monat gibt es einen Rückblick, was ich im Monat davor gemacht bzw. erlebt habe. Wer gerne mitmachen möchte, der macht das dann um ein Monat versetzt, anders rum würde das für mich nicht passen, denn ich kann die Übung nicht vorstellen, wenn ich sie noch nicht gemacht habe.

      Und ja, teilweise nehme ich die Übung einfach weiter mit. Nicht alles, aber einiges versuche ich weiterhin im Fokus zu behalten.

      lg
      Maria

  7. Pingback: Monatscollage Februar 2016 | widerstandistzweckmaessig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s