Montagspost: Achtsamkeit und ein nachhaltiges Leben [Gastbeitrag auf „Glucke und so“]

(c) Gluckeundso.de

(c) Gluckeundso.de

Von Dani wurde ich eingeladen, für ihren Blog „Glucke und so“ ein Interview für ihre Montagspost zu geben.

Ich gestehe, ich war sehr beeindruckt, denn Dani hat meinen Blog scheinbar von vorne bis hinten und dann noch einmal bis ganz nach vorne durchstöbert und es geschafft, mit ihren Fragen wirklich das ganze breite Spektrum meines Blogs zu erwischen.

Heute ist der Beitrag auf ihrem Blog zu lesen und ich lade Dich sehr herzlich ein, dem nachfolgenden Link zu folgen und vielleicht noch einmal ein kleines Stückchen mehr von mir zu entdecken.

Montagspost: „Achtsamkeit und ein nachhaltiges Leben“



Collage widerstandistzweckmaessig


Das könnte Dich auch interessieren:

Im Gesamtindex „Beiträge“ findest Du eine Übersicht über alle bisher veröffentlichten Beiträge.

Advertisements

18 Kommentare zu “Montagspost: Achtsamkeit und ein nachhaltiges Leben [Gastbeitrag auf „Glucke und so“]

  1. Wow Maria! Ich freu mich so über Deine Erwähnung meines Blogs in dem Interview, und vor allem WIE du mich erwähnt hast :-). Ich freu mich im Gegenzug auch sehr, dass wir uns kennengelernt haben. Da wird noch einiges draus entstehen, da bin ich mir sicher. lg, Gabi

  2. Ein tolles Interview und sehr interessant 😉
    Ich freue mich, gleich wie Gabi, ebenfalls sehr über die Erwähnung im Interview. Mich freut es genauso, dass ich dich kennenlernen durfte und hoffe, dass wir uns noch öfters über den Weg laufen! 🙂

    Liebe Grüße, Daniela

  3. Hey, das ist aber eine Ehre gewesen. Oder? Und ein echt interessantes Interview. einige von deine ideen sezte ich auch zu hause schon um. Das Toilettenpapier, Bewuster leben und Müll reduziere ich auch schon seit ein paar Jahren.
    LG Marion

  4. Was für ein tolles Interview. Ich bin ja totaler Fan von dir und verschlinge alles was du schreibst, auch wenn ich nicht alles (gleich) umsetze, aber du bist eine tolle Inspiration für mich! 🙂
    Ganz liebe Grüße
    Biggi

  5. Hallo Maria,

    das Interview habe ich wirklich gern gelesen!

    Wie genau funktioniert das denn mit den Restplätzen? Geht ihr dann zum Flughafen und fragt dort konkret nach? Im Internet finde ich das etwas undurchsichtig. (Ich habe gerade mal nachgeschaut.)

    Lieber Gruß,
    Philipp

    • Hallo Philipp!

      Nein, wir buchen keine Standby-Flüge (obwohl das ökologisch gesehen tatsächlich dann perfekt wäre), schon so 2-3 Tage vorher. Entweder über das Internet oder über ein Reisebüro.

      Bis jetzt hat sich immer Herr Widerstand darum gekümmert, weil er das immer schon so macht.

      Selbst bin ich überhaupt noch nicht oft geflogen, die letzten 30 Jahre gar nicht. Wäre mir auch nicht abgegangen.

      lg
      Maria

      • Hey Maria,

        an die Standby-Flüge kommt man meines Wissens auch gar nicht ran, wenn man nicht in der Fluggesellschaft ist.

        Ich werde in Zukunft mal auf solche Restplätze schauen. Bisher hatte ich bei dem Buchungsprozess nicht den Eindruck, als würde es einen Unterschied machen. Geht wahrscheinlich wirklich nur wenig Zeit vorher.

        Lieber Gruß,
        Philipp

      • Hallo Philipp!

        Ich glaube es funktioniert so. Die Reisegesellschaften buchen Charterflüge für ihre Reisekontingente im Prospekt. Danach bleiben einige Plätze frei, die nicht mehr für ein ganzes Kontingent reichen und diese werden dann einzeln als Restplätze vergeben.

        Ich konnte z.B. nicht mit Herrn Widerstand gemeinsam sitzen am Flug, denn wie gesagt, es waren ja Restplätze, die einzeln aufgefüllt wurden.

        lg
        Maria

  6. Pingback: Monatscollage Februar 2016 | widerstandistzweckmaessig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s