Tipps für den Start in ein Zero Waste Leben

Im Jahr 2016 wurde ich von Helene Pattermann eingeladen, für „Zero Waste Austria“ über mein müllreduziertes Leben zu erzählen. Mittlerweile wurde nicht nur das Projekt „Zero Waste Austria“ sondern auch die Homepage umstrukturiert. Daher möchte ich den Beitrag hier auf meinem Blog noch einmal veröffentlichen. Ich finde es schade, dass er im Internet nicht mehr zu finden ist.

Tipps für den Start in ein müllreduziertes Leben


Als ich im Jahr 2013 Jahren begonnen habe, das Plastik in meinem Leben zu reduzieren, wurde mir schnell klar, dass dieses Thema sehr eng mit Müllvermeidung im Allgemeinen zu tun hat. Je genauer ich hingesehen habe, desto mehr wurde ich von dem Thema angezogen. Im Jänner 2014 habe ich daher meinen Blog „widerstandistzweckmaessig“ gestartet, um von meinen Erfahrungen zu berichten.

Von Anfang an war es mir sehr wichtig, meine Erkenntnisse mit anderen zu teilen und mich auszutauschen. So ist mittlerweile auf meinem Blog eine umfangreiche Sammlung entstanden, wie man beim Einkaufen, im Haushalt, in der Küche, im Umgang mit Lebensmitteln, beim Schenken und bei der Bekleidung ganz einfach Müll vermeiden kann.

Nicht zuletzt ist mir auch das Thema „Menstruation“ und die damit verbundenen Müllproblematik sehr am Herzen gelegen, woraus eine ausführliche Serie über alternative Montshygiene entstanden ist.

Es gibt viele Möglichkeiten Müll zu vermeiden

Eine gute Übersicht über die einzelnen Themen ist im Index Müll reduzieren zu finden.

Müll vermeiden durch reparieren

Seit 2015 habe ich ergänzend dazu ein virtuelles Repair-Café auf meinem Blog eröffnet. Bei meiner Linkparty „fix it – reparieren ist nachhaltig“ teilen viele BloggerInnen ihre Tipps, wie man Kleidung und allerlei andere nützliche Dinge reparieren kann. Mittlerweile konnten weit mehr als 100 verschiedene Reparaturanleitungen auf diese Weise gesammelt werden.

Müll vermeiden durch selber machen

Nicht alles kann man unverpackt kaufen, daher mache ich sehr viel selbst und habe auf meinem Blog mittlerweile eine ganze Reihe von einfachen Rezepten veröffentlicht, wie man z.B. Backpulver, Vanillezucker, Brotgewürz, Kräutersalz, Suppengewürz, Essig, Schokocreme, Pudding, Joghurt und vieles mehr selber herstellen kann.

Aber auch ein Rezept für selbst gemachtes Deo (natürlich ohne Aluminium) ist ebenso zu finden wie eine Anleitung für selbst genähte Abwaschtücher oder eine Upcycling-Trinkflasche ganz ohne Plastik. Alle Rezepte und Anleitungen sind im Index selbst.gemacht zu finden.

Mit selbst gemachtem Müll reduzieren

5 einfache Praxistipps für den verpackungsfreien Einkauf

1. Für den großen Einkauf ist die Einkaufstasche obligatorisch, für Spontaneinkäufe habe ich immer einen klein zusammen gefalteten Einkaufsbeutel mit.

2. Das Erstellen einer Einkaufsliste hilft, die richtigen Verpackungsmaterialien mitzunehmen, um verpackungsfrei einzukaufen. Für Obst und Gemüse habe ich ein dünnes Einkaufsnetz genäht.

3. Natürliche Lebensmittel werden meist unverpackt angeboten, daher vermeide ich industriell verarbeitete Nahrungsmittel.

4. Der Bauernmarkt ist eine wahre Fundgrube für Menschen, die Müll vermeiden wollen.

5. Selber machen schont die Geldbörse und den Mülleimer.

Gut ausgerüstet lässt sich viel Müll sparen beim Einkaufen.

Verpackungsfrei einkaufen in Graz

Gerade beim Einkauf von Lebensmitteln kann besonders viel Verpackungsmüll eingespart werden. Aus diesem Grund habe ich einen kleinen Einkaufsratgeber geschrieben, wie man in Graz am einfachsten verpackungsfrei einkaufen kann.

3 Tipps für den Start in ein zero waste Leben

1. Fange langsam an und führe jede Veränderung immer nur nach und nach ein. Es ist ein großer Schritt getan, wenn Du immer eine Einkaufstasche mit Dir mitführst und verarbeitete Nahrungsmittel vermeidest.

2. Auch die Aufbewahrung von Lebensmitteln will neu organisiert werden, dadurch kannst Du Frischhaltefolie und Alufolie effektiv vermeiden. Lebensmittel bleiben durch korrekte Lagerung länger haltbar.

3. Lebe nach dem Pareto-Prinzip. Mit nur 20% Aufwand kannst Du 80% von Deinem Müll vermeiden. Das hilft Dir auch langfristig am Thema zu bleiben.

Lebensmittel kannst du ganz einfach ohne Plastik verpacken.


Das könnte Dich auch interessieren:

Müll reduzieren im Haushalt Teil 1. – Taschentücher, Servietten, Küchenrolle
Müll reduzieren im Haushalt Teil 2. – Altpapier
Müll reduzieren im Haushalt Teil 3. – Wäsche waschen
Müll reduzieren im Haushalt Teil 4. – Geschirr spülen und putzen
Müll reduzieren im Haushalt Teil 5. – mein Müll im Überblick
Müll reduzieren im Haushalt Teil 6. – Abschied vom Perfektionismus
Müll reduzieren im Haushalt Teil 7. – Aktion gegen die Werbeflut
Müll reduzieren im Haushalt Teil 8. – müllreduziert putzen

Im Index Müll reduzieren findest Du eine Übersicht über alle bisherigen Beiträge zum Thema Müll reduzieren.

Gastbeitrag bei „einfach bewusst“: Glücksimpulse

Um den Lesern einen guten Start in das neue Jahr zu geben, hat Christof vom Blog „Einfach bewusst“ 25 BloggerInnen nach Tipps gefragt, wie Menschen glücklicher und zufriedener leben können.

Auch ich war eingeladen und was ich zu dieser Frage zu erzählen hatte, kannst Du im Beitrag „Glücksimpulse – 26 BloggerInnen und Coaches geben Tipps für mehr Glück und Zufriedenheit“ nachlesen.

CC0 / Pixabay / thatsphotography

Ich freue mich wirklich sehr, bei diesem wunderschönen Thema mit dabei zu sein. Schau doch schnell einmal bei Christof vorbei, was die vielen inspirierenden Menschen zu erzählen haben!

mit einem Klick aufs Bild kommst Du zum Beitrag


noch mehr Gastbeiträge:

einfach und bewusst leben [Gastbeitrag auf „Einfach bewusst]
Ressourcen sparen und nachhaltig leben [Gastbeitrag auf „Einfach bewusst“]
Gewinnen durch Verzicht [Gastbeitrag bei „Einfach bewusst“]
#IAMHUMAN – my human story for finding sustania
Restkulturprojekt des Monats [Gastbeitrag im Magazin für Restkultur]
Achtsamkeit und ein nachhaltiges Leben [Gastbeitrag auf “Glucke und so”]

Im Gesamtindex „Beiträge“ findest Du eine Übersicht über alle bisher veröffentlichten Beiträge.

Traurige Statistik zum Welterschöpfungstag

Das Jahresbudget an Erd-Ressourcen für 2019 wurde bereits aufgebraucht

1961 haben wir auf unserer Welt einen Wert von 0,71 gehabt, d.h. am Ende des Jahres waren noch Reserven vorhanden.

Im Jahr 1971 wurde das erste Mal mehr verbraucht, der Welterschöpfungstag fiel damals auf den 21.12. Auch 1987, also 16 Jahre später, war der Welterschöpfungstag noch im Dezember zu finden, es gingen in den 16 Jahren (!) nur 2 weitere Tage verloren.

Wir haben nur diesen einen Planeten


Danach ging es rasanter, im Jahr 2000 (also weitere 13 Jahre später) war es bereits der 1. November, somit gingen in der Zeit 50 Tage verloren.

Im Jahr 2010 fiel der Earth-Overshot-Day bereits auf den 21.8., in diesen 10 Jahren ist er um weitere 71 Tage (!!!) vorwärts gerückt.

Dieses Jahr ist der Welterschöpfungstag das erste Mal im Juli.

Wenn man die Statistik betrachtet, ist es uns in den letzten 9 Jahren daher zwar gelungen die rasante Dynamik zu reduzieren, aber noch immer wird jedes Jahr mehr verbraucht als im Jahr davor.

Übrigens: Für Österreich wurde als Country Overshoot Day 2019 der 9. April ermittelt. Dass es zumindest ein bisschen besser geht zeigt Deutschland mit dem 3. Mai als Country Overshoot Day (Quelle)

Tipps vom WWF:

Reduzieren Sie Ihren ökologischen Fußabdruck – und verringern Sie Ihre Schulden bei der Erde – in drei einfachen Schritten!

1. Kauf Grün!
2. Weniger verbrauchen!
3. Weniger Fleisch!

hier gehts zum ausführlichen Pressebericht vom WWF

nachhaltiges Konsumverhalten

Ich persönlich sehe es noch deutlich enger. Kauf lieber gar nicht. Meine Tipps habe ich im Beitrag Die 9 Stufen zum nachhaltigen Konsum [nachhaltiges Konsumverhalten] zusammen gefasst.

weitere Informationen zu diesem Thema im Netz:

Umweltberatung.at
footprint.at


Das könnte Dich auch interessieren:

Die 9 Stufen zum nachhaltigen Konsum [nachhaltiges Konsumverhalten]
Der bewusste Umgang mit Dingen
Der Einfluss unserer Ernährung auf das Klima
der ökologische Fußabdruck oder manchmal ist alles nicht so einfach…
Wie viel Wasser verbraucht der Mensch?

Im Gesamtindex „Beiträge“ findest Du eine Übersicht über alle bisher veröffentlichten Beiträge.