Es ist keine Schande hinzufallen…

Diana hat zur Blogparade „kraftvolle Entscheidungen treffen“ aufgerufen und ein für mich sehr schwieriges Thema gewählt. Ich habe lange nachgedacht und möchte versuchen ein paar meiner Gedankengänge hier mit Dir zu teilen.

kraftvolle Entscheidungen

Entscheidungen fallen mir schwer

Ich bin ein sehr verkopfter Mensch und versuche jede Entscheidung sehr überlegt zu treffen. Da wird abgewogen und Vor- und Nachteile betrachtet, sowie gedanklich durchgespielt, welche Auswirkung die eine oder die andere Möglichkeit mit sich bringt.

Wer die Wahl hat, hat die Qual.

Selbst vor einer einfachen Speisekarte kann ich ewig sitzen und mich zu keiner Entscheidung durchringen.

wer die Wahl hat...

wer die Wahl hat…

Jede Entscheidung für etwas ist gleichzeitig eine Entscheidung gegen etwas anderes

Je mehr Möglichkeiten ich habe desto schwerer fällt mir die Entscheidung. Das liegt vor allem daran, dass ich mit jeder Entscheidung für etwas auch gleichzeitig eine Entscheidung gegen alle anderen Möglichkeiten treffe.

Dabei muss es gar nicht um weltbewegende Dinge gehen, dass ich mir mit den Entscheidungen schwer tue. Manchmal kann ich mich nicht entscheiden, womit ich meinen freien Nachmittag verbringen will.

Die Fall schnappt zu wenn man, nachdem man die Entscheidung getroffen hat, immer an die andere Möglichkeit denkt und daran, was man gerade verpasst.

Wenn ich während der wunderschönen Wanderung in der Sonne die ganze Zeit daran denke, dass ich gerade etwas verpasse, weil ich doch nicht mit meiner Freundin an dem einmaligen Workshop teilnehme, ist das Unglücklichsein gesichert.

Die Angst vor der falschen Entscheidung

Ein Teil ist sicher auch die Angst vor der falschen Entscheidung. Also steht mir doch wieder einmal mein Perfektionismus im Weg.

Es ist keine Schande hinzufallen aber es ist eine Schande liegen zu bleiben.

Diesem Problem versuche ich mit dem „Worst-Case-Szenario“ entgegen zu treten. Was ist das schlimmste, was passieren kann?

Auf diese Weise fällt es mir leichter, eine Entscheidung zu treffen, wenn ich Angst habe, dass es schief gehen könnte.

Und eines ist sicher – keine Entscheidung zu treffen ist ganz sicher die falsche Entscheidung.

Wenn ich mich zwischen 2 Möglichkeiten nicht entscheiden kann

Immer wieder einmal stand ich in meinem Leben vor der Wahl zwischen zwei Möglichkeiten und konnte mich zwischen den beiden einfach nicht entscheiden.

Was ich inzwischen gelernt habe – wenn ich mich zwischen zwei Möglichkeiten nicht entscheiden kann, dann ist keine die richtige.

Immer, wenn ich in so einer Situation bin, versuche ich mich daran zu erinnern und suche nach weiteren Alternativen, die ich bis dahin noch nicht gesehen habe.

Und siehe da – plötzlich beginnt sich die Sache richtig anzufühlen und ich weiß, wohin der Weg gehen soll.

soll ich rechts oder links oder gerade aus gehen?

soll ich rechts oder links oder gerade aus gehen?

Bauch und Kopf streiten miteinander

Manchmal werden Entscheidungen auch blockiert, weil der Verstand und das Herz (=das Bauchgefühl) unterschiedlich entscheiden würden. Vom Verstand her weiß ich ganz genau was ich tun sollte. Aber etwas in mir hindert mich daran.

Meist liegt es daran, dass ich in Wahrheit etwas anderes tun möchte, aber in mir abgespeicherte „ich sollte doch“-Regeln bzw. „ich müsste doch“-Regeln erlauben das nicht.

Früher habe ich viele Entscheidungen gegen mein Bauchgefühl getroffen, heute versuche ich meinem Herzen mehr Raum zu geben.

Das Leben ist zu kurz um andere Menschen und veraltete Regeln über mein Leben entscheiden zu lassen.

Das Leben ist bunt

Nicht immer ist es nötig sich auf etwas festzulegen. Das Leben ist bunt und es ist schön aus der Vielfalt zu schöpfen!

Ab und zu mag ich mich auch nicht entscheiden. Warum auch? Nicht immer schließt eines das andere aus. Das zu erkennen kann auch eine Lösung sein um eine Entscheidung zu treffen. Manchmal ist es möglich eines mit dem anderen zu kombinieren.

Wenn ich vor der Entscheidung stehe mich mit jemandem zu treffen oder spazieren zu gehen oder Fotos für meinen Blog zu machen, kann ich auch alles miteinander verbinden. Heraus kommt dann ein schöner Spaziergang in Begleitung mit vielen neuen Fotos.

Manchmal ist auch alles ganz einfach.

die bunte Vielfalt des Lebens

die bunte Vielfalt des Lebens

Wenn nichts von all dem hilft

An dieser Stelle der ultimative Tipp von Herrn Widerstand, wenn gar nichts mehr geht. Um in dieser Situation doch zu einer Entscheidung zu kommen würfelt er.

Dieser Tipp ist im Grunde eine sehr einfache Möglichkeit um sich selbst zu überlisten. Wenn die gewürfelte Entscheidung mit dem inneren Wunsch überein stimmt, dann wird man die so erwirkte Entscheidung begrüßen.

Sollte das nicht der Fall sein baut sich ein Widerstand auf, aber das hilft dann auch zu einer guten Entscheidung zu kommen. Schließlich ist das Würfelergebnis ja nicht in Stein gemeißelt.

man kann auch die Würfel entscheiden lassen

man kann auch die Würfel entscheiden lassen

Hinterher ist man immer schlauer

Man kann Entscheidungen immer nur mit dem Wissen treffen, das im Augenblick der Entscheidung zur Verfügung steht. Es kann sein, dass man mit dem heutigen Wissen zu einer anderen Entscheidung kommen würde.

Heute weiß ich mehr, da die Erfahrungen der getroffenen Entscheidung sowie später erworbenes Wissen mit einfließen. Daher versuche ich nachsichtig mit mir umzugehen und mir selbst keine Vorwürfe zu machen, wenn es doch einmal nicht wie erwartet geklappt hat.

Das beste kommt zum Schluss

Ich bin nicht bis an mein Lebensende an die getroffene Entscheidung gebunden.

Zu jedem Zeitpunkt in meinem Leben kann ich mich neu entscheiden und meinem Leben eine neue Richtung geben.


Das könnte Dich auch interessieren:

Im Gesamtindex „Beiträge“ findest Du eine Übersicht über alle bisher veröffentlichten Beiträge.