selbst.gemacht statt selbst.gekauft – Gnocchi

Im Geschäft bekommt man Gnocchi eigentlich ausschließlich in Plastik verpackt zu kaufen. Zumindest habe ich noch keine Alternative gefunden.

Wir lieben Gnocchi in allen Variationen und daher war es für mich einige Zeit wirklich eine schwere Entscheidung. Auf Gnocchi verzichten oder Plastikmüll produzieren? Keine leichte Entscheidung.

In Wahrheit natürlich schon, weil es wirklich nicht so schwierig ist, selber Gnocchi zu machen!

Ich möchte Dir heute gleich 2 Rezepte vorstellen, die beide wunderbare Alternativen zu gekauften Gnocchi sind. In Wahrheit schmecken die selbst gemachten Gnocchi sowieso viel besser und außerdem sind sie dadurch clean und passen in mein neues Ernährungskonzept.

selbst gemacht schmeckt es noch besser

selbst gemacht schmeckt es noch besser

Rezept Kartoffelgnocchi:

500 gr Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
250 gr Mehl
50 gr Grieß
etwas Salz

Zubereitung:

Die Kartoffeln in der Schale kochen bis sie weich sind. Noch heiß schälen und durch die Kartoffelpresse drücken.

Sofort mit dem Mehl, Grieß und Salz vermengen und so lange kneten, bis ein glatter Teig entsteht. Falls der Teig zu viel klebt noch etwas Mehl hinzufügen.

Achtung! Wenn man den Teig zu lange knetet, wird er wieder klebrig.

nur wenige Zutaten sind nötig

nur wenige Zutaten sind nötig

Rezept Pastinaken-Gnocchi

500 gr Pastinaken
180 gr Mehl
30 gr Parmesan
etwas Salz

Zubereitung:

Die Pastinaken schälen und in mittelgroße Stücke schneiden, in einem Topf mit gesalzenem Wasser weich kochen. Noch heiß mit einem Kartoffelstampfer oder einer Gabel zerdrücken.

Sofort mit dem Mehl, dem Parmesan und Salz vermengen und so lange kneten, bis ein glatter Teig entsteht. Falls der Teig zu viel klebt noch etwas Mehl hinzufügen.


Weitere Verarbeitung:

Aus dem Teig etwa daumendicke Rollen formen, davon ca. 2-3 cm breite Stücke abschneiden und mit einer Gabel flach drücken.

In siedendem Salzwasser (nicht kochen!) ziehen lassen. Wenn die Gnocchi oben schwimmen, sind sie gar (ca. 2-3 Minuten).

der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt

Die Weiterverarbeitung kann ganz nach Belieben erfolgen. Ob mit Soße oder als Auflauf oder so wie auf am Bild einfach in Butter geschwenkt und mit Parmesan bestreut – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

sooo lecker!

sooo lecker!

fastfood selbst.gemacht

Ich gebe zu, es ist ein wenig zeitaufwändig Gnocchi selbst herzustellen. Das Rezept ist nicht schwierig und wirklich sehr gelingsicher – aber wenn es schnell gehen soll, dann sind Gnocchi im Gegensatz zu ihren in Plastik verpackten Geschwistern keine Option mehr.

Daher habe ich für mich folgende Lösung gefunden. Ich mache immer die doppelte Rezeptmenge und friere die zweite Hälfte ein.

Wenn ich wenig Zeit zu kochen aber Lust auf Gnocchi habe, dann freue ich mich über meinen Vorrat im Tiefkühlschrank.

Pastinakengnocchi Collage


Logo-EiNaBeinfach.nachhaltig.besser.leben [#EiNaB]

Der Beitrag passt natürlich auch wunderbar zur neuen Blogparade einfach.nachhaltig.besser.leben. Derzeit wird die Linkparty vom Blog gruenezwerge durchgeführt.

Weiters verlinkt zu Create in Austria sowie Rums.


Das könnte Dich auch interessieren:

Im Index selbst.gemacht findest Du eine Übersicht über alle bisherigen DIY-Beiträge.