fix it – Reparieren ist nachhaltig #6

Linkparty September 2015

Herzlich willkommen zur neuen Linkparty „fix it – reparieren ist nachhaltig“ im September.

Ausführliche Informationen dazu findest Du hier, da gibt es die Anleitung aber auch die Verlinkung zu allen bisherigen Blogparaden.

Müll reduzieren durch Reparieren – mein Beitrag im September

Durch den langen Urlaub bin ich noch nicht so ganz in meiner üblichen Blogroutine angekommen. Daher gibt es heute nur einen ganz kleinen Tipp, der aber meiner Meinung nach trotzdem sehr viel bringt.

Der Bund der meisten Jeans wird mit eingeschlagenen Metallknöpfen verschlossen. Diese gehen immer wieder einmal kaputt oder reißen gar aus und nicht immer hat man eine passende Reserveniete.

Eine sehr gute Alternative ist, einen einfachen Metallknopf einzunähen, so wie ich das bei der Jeanshose meiner Tochter gemacht habe.

In dem Fall ist der mittlere der 3 Jeansknöpfe ausgebrochen und natürlich war die passende Reserveniete nicht auffindbar. Zum Glück habe ich aus meinem reichhaltigen Knopffundus einen ausgefallenen Metallknopf in der richtigen Größe gefunden, der die Hose weiterleben lässt.

Am besten näht man diese Metallknöpfe mit einem ganz dicken, reißfesten Faden an, den man doppelt nimmt.

Hosenknopfreparatur Collage

Auch die rote Jeanshose von Herrn Widerstand hat ihren genieteten Metallknopf verloren, der so wild ausgerissen ist, dass ich zuerst einmal das Loch stopfen musste, das sich dadurch gebildet hatte. Auf dem ersten Foto der Collage kannst Du das gestopfte Loch sehen.

Anschließend habe ich wiederum meine Knopfkiste durchstöbert und mich für einen großen schwarzen Knopf mit 4 Löchern entschieden. Da Herr Widerstand am liebsten die Kombination rot/schwarz trägt, erschien mir das sehr passend.

So kann er seine Lieblingshose doch noch einige Zeit weiter verwenden und ich hatte nicht einmal 15 Minuten Arbeitsaufwand. So kleine Reparaturarbeiten an der Bekleidung zahlen sich auf jeden Fall aus finde ich!

Praxistipps

Am liebsten verwende ich für Hosen Knöpfe mit 4 Löchern. Dadurch werden die Knöpfe auf einer größeren Fläche angenäht und sind haltbarer.

Sollte die Hose mit der Zeit etwas enger geworden sein, kann man beim Annähen auch ein bisschen schummeln und die Hose sitzt wieder etwas lockerer.

Auch wenn die Niete – so wie in diesem Fall – ausgerissen war empfiehlt es sich, den Knopf seitlich zu versetzen, damit man ihn am „gesunden“ Stoff annähen kann. Das habe ich auch bei dieser Hose so gemacht.

Hosenknopfreparatur Collage2

Linkparty:


Banner fix itGerne kannst Du im September Deine Reparaturbeiträge hier verlinken.

Wer also selbst Beiträge zum Thema „fix it – reparieren ist nachhaltig“ auf seinem Blog veröffentlicht, kann diese hier über „inlinkz“ oder in den Kommentaren verlinken.

Durch Anklicken des Linkbuttons kannst Du sowohl selbst Beiträge verlinken als auch alle verlinkten Beiträge samt Beitragsbild sehen!

Zusätzlich werde ich auf meiner Pinterest-Pinwand „fix it – reparieren ist nachhaltig“ alle Bilder samt Verlinkungen für Dich sammeln. Am Ende des Monats wird das Pinboard auch im Monatsrückblick zu sehen sein.

Das Banner kann gerne auf den eigenen Blog mitgenommen werden. Bitte setze in Deinem Artikel einen Backlink zu diesem Blogbeitrag.

Mit der Aktion „fix it – reparieren ist nachhaltig“ möchte ich andere dazu motivieren, Dinge zu reparieren statt sie wegzuwerfen.

Egal ob Kleidungsstück, elektronisches Gerät oder ein Möbelstück – verlängere das Leben von Dingen durch Reparatur und trage so zur Schonung der Ressourcen unserer Erde bei.

Ein Knopf, ein Knopf…

Immer wenn ich viele Knöpfe in einer Knopfkiste sehe, gehen mir folgende Zeilen durch den Kopf:

Ein Knopf, ein Knopf, ein Hosenknopf –
ein jeder Knopf der knallt.

Mit diesem einfachen Reim wird für das Kind das oft lästige Zuknöpfen der Kleidung lustiger gestaltet, indem die Mutter bei jedem „Kn“-Laut mit der Zunge schnalzt.

Kindheitserinnerungen

Schon als Kind habe ich gerne mit Knöpfen gespielt. Die Nachbarin meiner Oma hatte eine große Metallkiste voll mit Knöpfen. Ich bin stundenlang gesessen und habe die Knöpfe durchgesehen, besonders schöne in die Hand genommen, sie befühlt und nach „Geschwistern“ gesucht. Danach habe ich oft lustige Knopfgesichter oder Tiere am Küchentisch oder Boden aufgelegt.

Meine Knopfkiste

Als die Kinder sehr klein waren, habe ich begonnen, eine eigene Kiste voll mit Knöpfen zu füllen. So manches Kleidungsstück ging kaputt, aber die Knöpfe erschienen mir noch brauchbar.

Vor allem aber haben sie immer wieder einmal einen Knopf verloren und ich war ständig auf der Suche nach einem passenden Ersatz ohne neue Knöpfe kaufen zu müssen.

Mittlerweile habe ich mehrere Dosen voll mit Knöpfen und wenn ich einen Knopf brauche, dann suche ich ewig lange, bis ich endlich den passenden finde. Manchmal fehlt nur noch einer und ich wühle alles durch, ob sich nicht doch noch irgendwo ein gleicher versteckt hat.

So viele Knöpfe! Und das ist nur ein Teil davon!

So viele Knöpfe! Und das ist nur ein Teil davon!

Erst vor kurzem habe ich mehrmals innerhalb von kurzer Zeit die ganzen Dosen ausgeleert und nach passenden Knöpfen gesucht. Da wurde es mir zu blöd und ich habe alle Knöpfe sortiert und gemeinsam aufgefädelt.

2 unterschiedliche Methoden

2 unterschiedliche Methoden

Ganz am Anfang meiner Knopfsammlung habe ich das eigentlich immer so gemacht, dass ich gleiche Knöpfe mit einem Faden verbunden habe. Aber irgendwann habe ich damit aufgehört und daher musste ich das jetzt nachholen. Wenn man es immer sofort macht, ist das wirklich nicht viel Arbeit und spart ganz viel Suchen nach dem passenden Knopf.

Zum Fädeln habe ich Wollabschnitte verwendet, die ich in einer Schale gesammelt hatte. So hatte ich für die winzigen Wollrestchen auch noch eine sinnvolle Verwendung und sie wurden nicht zu Müll.

Eine Dose geordnet und eine Dose mit Einzelknöpfen

Eine Dose geordnet und eine Dose mit Einzelknöpfen

Die Idee dazu entstand durch die Beschäftigung mit meiner Serie einfach organisiert leben.


Das könnte Dich auch interessieren:

Im Index selbst.gemacht findest Du eine Übersicht über alle bisherigen DIY-Beiträge.

Im Gesamtindex „Beiträge“ findest Du eine Übersicht über alle bisher veröffentlichten Beiträge.