selbst.gemacht statt selbst.gekauft – Valentinsherzen

Nachdem ich sehr gerne koche und backe gibt es bei uns regelmäßig selbst gebackenen Kuchen. Der Lieblingskuchen von Herrn Widerstand ist Schokoladekuchen.

Minkuchen in Herzform als Geschenk zum Valentinstag

Minkuchen in Herzform als Geschenk zum Valentinstag

Schon seit vielen Jahren besitze ich eine 6er Herzform und backe daher für Herrn Widerstand traditionell zum Valentinstag einen Schokokuchen in Herzform.

Dieses Rezept ist ganz einfach und daher mit Gelinggarantie auch für Backanfänger geeignet. Man muss die Eier nicht trennen und nicht einmal Schnee schlagen. Ein richtiges Backeinsteigerrezept!

Wenn man keine 6er Herzform hat, kann man natürlich auch eine andere Backform verwenden. Nachdem die Teigmenge nicht so groß ist, sollte es sich um eine eher kleinere Form handeln.

Wir verwenden Sojamilch, aber man kann natürlich auch Kuhmilch verwenden.

sooo lecker!

sooo lecker!

Rezept:

150 gr Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Eier
100 ml Pflanzenöl
4 El Backkakao fairtrade
100 ml Sojamilch
150 gr Mehl
1/2 Pck. Backpulver


Zubereitung:

Eine 6er Herzbackform gut einfetten und bemehlen.

Die Eier mit Zucker, Vanillezucker, Öl und Kakao mit Hilfe des Mixers gut schaumig rühren.

Anschließend die Sojamilch gemeinsam mit dem Mehl und dem Backpulver rasch verrühren und sofort in die Backform füllen.

Mit der 6er Herzbackform bäckt der Kuchen bei 180°C 20 Minuten.

Ich wünsche Dir einen schönen Valentinstag!



Valentinsherzen collage

Dieser Beitrag wird verlinkt zu Create in Austria


Das könnte Dich auch interessieren:

Im Index selbst.gemacht findest Du eine Übersicht über alle bisherigen DIY-Beiträge.

selbst.gemacht statt selbst.gekauft – gebrannte Nüsse

Eine super Nascherei für die Winterszeit sind gebrannte Mandeln oder, was wir noch lieber haben, gemischte gebrannte Nüsse.

Natürlich werden diese selbst gemacht, das ist wirklich sehr einfach!

Heute gibt es rechtzeitig für den Valentinstag das Rezept, ein wundervolles Geschenk mit Liebe gemacht, mit Liebe geschenkt und mit Freude vernascht.

Nuesse gebrannt collage

Grundrezept Zutaten:

200 gr Mandeln oder gemischte Nüsse
200 gr Zucker
100 ml Wasser
1 Prise Salz
Gewürze nach Geschmack z.B. Vanillezucker, Zimt o.ä.

Zubereitung:

Das Wasser mit Zucker und den gewünschten Gewürzen in einem Topf zum Kochen bringen.

Achte darauf, dass der Topf groß genug ist oder versuche es erst einmal mit der halben Menge! Ich finde es geht einfacher mit einer kleineren Menge.

Wenn die Masse kocht, die Mandeln bzw. Nüsse dazu geben und auf hoher Temperatur weiter kochen lassen.

Solange kochen lassen, bis der Zucker getrocknet ist – dabei ständig umrühren. Je nach Gesamtmenge bzw. Bodenfläche vom Topf variiert die Dauer.

Die Temperatur zurück drehen oder ganz abschalten (hängt vom Herd ab). Unbedingt ständig weiterrühren, bis der Zucker wieder anfängt zu schmelzen und zu karamellisieren beginnt.

Achtung: Auf die Temperatur achten und nicht zu lange karamellisieren lassen, sonst wird der Zucker bitter.

Die gebrannten Mandeln bzw. Nüsse rasch auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech kippen und sofort voneinander trennen, damit sie nicht zusammen kleben. Am besten nimmst Du dazu 2 Gabeln oder 1 Gabel und 1 Messer.

Achtung: Der gebrannte Zucker ist extrem heiß! Niemals mit den bloßen Fingern angreifen, da dies zu Verbrennungen führt.

Nach dem ausführlichen (!) Abkühlen können die gebrannten Nüsse in eine Glas gefüllt und gut verschlossen aufbewahrt werden.

...und schon sind sie fast weg

…und schon sind sie fast weg

Wahl der Nüsse:

Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, ich habe bisher Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Erdnüsse, Cashewkerne, Kürbiskerne und vieles mehr gemischt.

Haltbarkeit:

Gebrannte Nüsse halten durch die Zuckerglasur mehrere Wochen frisch. Sie dürfen nur nicht feucht bekommen!

gebrannte Nüsse sind eine leckere Knabberei

gebrannte Nüsse sind eine leckere Knabberei

Geschenkidee:

Nicht nur für den Valentinstag auch für Weihnachten sind selbst gebrannte Nüsse ein super Geschenk. Wenn man sie in ein hübsches Glas füllt, dann muss man sie nicht einmal unbedingt zusätzlich verpacken.

(ok, Weihnachten ist noch eine Zeit hin. Sehr zur Freude vieler habe ich gebrannte Nüsse schon mehrmals zu Weihnachten verschenkt – man kann nie früh genug an Weihnachten denken!)

Linktipp:

Utopia: Valentinstag-Geschenke selber machen

Dieser Beitrag wird verlinkt zu Create in Austria und EiNaB.


Das könnte Dich auch interessieren:

Im Index selbst.gemacht findest Du eine Übersicht über alle bisherigen DIY-Beiträge.