Bücher…

… die ich gelesen und die mich beeinflusst haben

Gänseblümchen

* Plastikfreie Zone: Wie meine Familie es schafft, fast ohne Kunststoff zu leben (Sandra Krautwaschl)

* Die Essensvernichter: Warum die Hälfte aller Lebensmittel im Müll landet und wer dafür verantwortlich ist (Stefan Kreutzberger, Valentin Thurn)

* Ich kauf nix: Wie ich durch Shopping-Diät glücklich wurde (Nunu Kaller)

* Glücklich ohne Geld! Wie ich ohne einen Cent besser und ökologischer lebe (Raphael Fellmer)

* In Fülle sein ohne Geld (Heidemarie Schwermer)

* Slow down your life: Vom Glück der Gelassenheit (Kai Romhardt)

* Balance your life: Die Kunst sich selbst zu führen (Lothar J. Seiwert)

* Die Kunst, anders zu leben: Erschaffe deine eigenen Regeln und führe das Leben, das du dir wünscht (Chris Guillebeau)

* Aussteigerin aus Versehen (Heide Langenkamp)

* Nur ein Jahr (Katja Lukic)

* Select! Minimalismus in der Wegwerfgesellschaft (Dr. Anja Dostert)

* Einfacher Leben: Ein praktischer Ratgeber zur Konsumreduzierung (Andrea Kerlen)

* Fast nackt: Mein abenteuerlicher Versuch, ethisch korrekt zu leben (Leo Hickman)

* Nackt schlafen ist bio: Eine Öko-Zynikerin findet ihr Grünes Gewissen und die große Liebe (Vanessa Farquharson)

* Feng Shui gegen das Gerümpel des Alltags (Karen Kingston)

* Entrümpeln Sie Ihr Leben! Mehr Raum für das Wesentliche (Harriet Schechter)

* Die Wohnungs-Diät: Endlich Platz für mich (Richard Witthüser, Bernd Klapproth)

* Was ich wirklich brauche: Inneren und äußeren Ballast abwerfen und wieder unbeschwert leben (Hildegard Ressel)

… die mich interessieren, die ich aber (noch) nicht gelesen habe

Der Mann ohne Geld: Meine Erfahrungen aus einem Jahr Konsumverweigerung (Mark Boyle)

Genug: Wie Sie der Welt des Überflusses entkommen (John Naish)

Weniger! So entmüllen Sie Ihr Leben (Markus Stolpmann)

Das Sterntalerexperiment: Mein Leben ohne Geld (Heidemarie Schwermer)

WunderWelt ohne Geld: Erzählungen aus einem Leben (Heidemarie Schwermer)

Advertisements

19 Kommentare zu “Bücher…

  1. Mal sehen was ich davon in der Bücherei finde 🙂 Sehr guter Blog – gefällt mir! Gleich abonniert, also ich warte auf weitere Beiträge 🙂 lg Mina

  2. Einige der Bücher habe ich auch gelesen. Gerade „Kein Heim für Plastik“ fand ich sehr ehrlich und erfrischend geschrieben. Zu Minimalismus haben mir auch die Bücher von Francine Jay sehr gut gefallen, falls man auf englisch lesen möchte (gibts leider nicht in deutsch).

    • Hallo FräuleinFuchs!
      Francine Jay ist mir auch untergekommen, ich hatte mir eine Leseprobe auf meinen Kindle herunter geladen, konnte mich aber noch nicht entschließen, sie zu lesen. Eigentlich hatte ich sogar kurz überlegt, sie auf die Liste der Bücher, die mich interessieren, die ich aber noch nicht gelesen habe, zu setzen, aber wegen der englischen Sprache davon abgesehen (ich lese schon auf Englisch).
      Sie blogt nach wie vor unter http://www.missminimalist.com/ ich habe den Blog abonniert.
      lg
      Maria

      • Kein Problem.

        Für alle anderen:
        die beiden Bücher von Francine Jay heißen

        Miss Minimalist: Inspiration to Downsize, Declutter, and Simplify

        The Joy of Less, A Minimalist Living Guide: How to Declutter, Organize, and Simplify Your Life

        lg
        Maria

      • Ich habe nur das eine gelesen (89 cent), aber ich finde es besser als die ganzen ‚Aufräumbücher‘, weil eine ‚Philosophie‘ dahinter steckt, die mir gefällt und die mich anspricht.
        Weißt du, ob das andere (teurere Buch) Neues bringt? Oder steht da das gleiche drin?

  3. Hallo Franka!

    Ich habe nur die Leseprobe gelesen und das Buch (bisher) nicht gekauft, kann daher Deine Frage nicht beantworten.
    Auch bei Büchern mache ich eine „Diät“, da ich sehr viel Bücher besitze, die ich noch nicht gelesen habe.

    lg
    Maria

  4. tolle Liste – auch die FIlmliste. Vieles davon kenn ich schon, und ich freue mich über die vielen Sachen, die ich noch nicht kenn. Planet Re:think liegt hier auch gerade rum und wartet drauf, angeschaut zu werden.
    LG Zora

  5. Pingback: Bücher – Bücher – Bücher | widerstandistzweckmaessig

  6. Pingback: gelesen im November – Buchtipp #15 | widerstandistzweckmaessig

  7. Das Buch “ Genug: Wie Sie der Welt des Überflusses entkommen (John Naish)“ habe ich gelesen meiner Meinung nach war es Zeit und Geld Verschwendung.
    Was sich Lohnt sind die Bücher zum Thema Cradle to Cradle (Michael Braungart) und z.B. “ The Story of Stuff“
    Gerade Cradle to Cradle finde ich sehr interresant und es macht Hoffnung das eine bessere Welt möglich ist .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s