Monatscollage April 2017

Meine Blogpause in der zweiten Aprilhälfte geht mit der heutigen Monatscollage zu Ende. Wie bereits im letzten Jahr habe ich einen kleinen Kurzurlaub zum gemeinsamen Wandern mit Herrn Widerstand genutzt. Trotz Kälteeinbruch war es wunderschön und hat mir so richtig gut getan!

Wieder zurück habe ich inspiriert durch die Urlaubslektüre intensiv an meinem Entrümpelungsprojekt gearbeitet. Mein Minimalismus entwickelt sich in Wellen und im Augenblick ist wieder eine Zeit des Loslassens gekommen. Das kann ich auch sehr genießen und tut mir gut.

Begonnen hat alles damit, dass ich Anfang des Jahres beschlossen habe wöchentlich 20 Dinge gehen zu lassen. Es ist nicht bei den 20 Teilen pro Woche geblieben, mittlerweile hat es sich zu einem Großprojekt entwickelt und das ist ganz gut so.

Scheinbar ist das die Qualität des Jahres 2017, auf einigen anderen Blogs wird ebenfalls fleißig reduziert. Beispielsweise nimmt das Fräulein im Glück ganz viele verschiedene Lebensbereiche unter die Lupe und gibt gute Tipps zu Kleiderschrank, Kinderzimmer, Badezimmer und vielem mehr.

Auf FB läuft ab 1. Mai eine #30TageDeclutterChallenge, wo man am 1. Tag einen Gegenstand, am 2. Tag zwei Gegenstände etc. auswählt, sodass am 30. Tag dann dreißig Gegenstände aussortiert werden. Auf diese Weise werden in einem Monat rund 500 Gegenstände in die Welt entlassen.

Bei mir greift das im Augenblick zu wenig weit, denn ich arbeite mich gerade themenbezogen durch verschiedene Bereiche. Gestern war z.B. mein Nähzeug dran.

Deshalb mache ich es heute auch wirklich ganz kurz, ich möchte noch meine Kochbücher sortieren bzw. ausmisten und dann wollen auch noch einige Lebensmittel von mir gerettet werden.

zu lesen gab es im April folgende Beiträge:

fix it – Reparieren ist nachhaltig #21 – Loch im Wollsocken
Achtsam durch den Tag [Woche 36-39]
den leichteren Weg gehen
gelesen im März – Buchtipp #22 – Soulfood
selbst.gemacht statt selbst.gekauft – Osterhasen – aus Hefeteig (Germteig)
Müll reduzieren beim Schenken #7 – Ostern ohne Müll

Viel Spaß beim Nachlesen!

Rückblick Linkparty „fix it“ im April

Das Retten von Kleidungsstücken und Schuhen stand diesmal im Vordergrund. Zu lesen war wie man Kleidung passend macht, Löcher in Stricksachen stopft, den Bund der Lieblingsjogginghose ersetzt und Klettverschlüsse von Schuhen elegant ersetzen kann. Außerdem hat Gusta eine Lampe sehr kreativ verhübscht.

Die Verlinkungen zu den Beiträgen findest Du in der Linkparty vom April. Ein Blick darauf lohnt auf jeden Fall!

Wie gewohnt sind alle bisher verlinkten Reparaturbeiträge auf meinem Pinterest-Board zu sehen.


Dazu eingeladen hat Birgitt in ihrem Blog „Erfreulichkeiten“.


Das könnte Dich auch interessieren:

Im Gesamtindex „Beiträge“ findest Du eine Übersicht über alle bisher veröffentlichten Beiträge.

Merken

Advertisements

16 Kommentare zu “Monatscollage April 2017

  1. Wirklich schöne Idee und toll, dass du wieder da bist 😉 ! Ich freue mich schon auf deine neuen Beiträge! Diese Challenge ist wirklich toll! Aber was machst du mit den Gegenständen die du aussortierst (vlt. ist das eine dumme Frage)? Also spendest du sie, verschenkst sie oder schmeist du sie weg? 😀
    Alles Liebe
    -Felia ❤

    • Hallo Felia!

      Was noch brauchbar ist, verschenke ich über den Kostnixladen.

      Da ich vor 4 Jahren schon einmal sehr ausgiebig entrümpelt habe, fällt kaum Müll an, den habe ich damals entsorgt und keinen mehr herein gelassen 🙂

      Daher kann ich so gut wie alles verschenken und das erleichtert mir das Ausmisten.

      Und nein, keine dumme Frage, ganz im Gegenteil! Ich finde es total wichtig, dass man nicht alles einfach weg wirft sondern anderen Menschen, die es brauchen können, zur Verfügung stellt.

      lg
      Maria

  2. …bewundernswert, liebe Maria,
    wie konsequent du deinen Weg gehst…da möchte ich mich gerne inspirieren lassen…ich glaube, ich fange bei meinen Musikkasetten an, die eine ganze Schublade füllen und die ich schon mehrere Jahre nicht mehr in der Hand hatte…wer hört heute noch Kassetten, ich weiß gar nicht, ob der Abspieler im CD-Player überhaupt noch funktioniert…

    einen guten Start in einen schönen Mai wünsche ich dir,
    liebe Grüße Birgitt

    • Hallo Birgitt!

      Ich habe dieses Jahr mit meinen Unmengen von Videokassetten begonnen – vor allem selbst aufgenommene, wo ich nicht einmal mehr wusste, was überhaupt drauf ist.

      Bücher und Kleidung habe ich in den letzten Wochen auch einiges verschenkt.

      Mittlerweile sind übrigens die Kochbücher geräumt. Und es dürfen auch einige in den Kostnixladen wandern. Leider nicht so viele, wie ich erhofft habe. Bei Büchern fällt mir der Abschied schwer.

      Aber ich will mich auch nicht unter Druck setzen, da ich genau weiß, dass irgendwann der Zeitpunkt kommt, wo es wieder weiter geht.

      Viel Spaß beim Anstecken lassen 🙂 Dir auch einen schönen Mai!

      lg
      Maria

      • Liebe Maria,

        Videokassetten möchte ich seit langem ausmisten, aber: niemand will uralte selbst aufgenommene Filme geschenkt bekommen; also doch in den Müll geben??

        Liebe Grüsse,
        Evi

      • Hallo Evi!

        Ja, die Videokasetten habe ich zum Sperrmüll gegeben. Es waren 99% selbst aufgenommene Videos, das interessiert wirklich niemanden mehr.

        Ist leider so. Das war aber in diesem Jahr auch schon der größte Posten für den Müll. Alles andere konnte ich bisher verschenken. Ich glaube es kommt auch nicht mehr viel für den Müll. Das habe ich vor 4 Jahren erledigt 😉

        lg
        Maria

  3. Hallo Maria ich freu mich so das ich mal wieder was von dir lese. Du machst mir oft klar das ich schon sehr nachhaltig lebe obwohl mir das oft nicht bewusst ist.
    Bei mir dürfen heufig Schen gehen. Ich tausche sie, Spende sie oder verkaufe sie und jades mal freu ich mich wenn einen Sache ein neues Zu Hause bekommt.
    Liebe Grüße aus dem sonnigen Naheland.

    • Hallo Marion!

      Ich habe das die letzten Jahr auch so immer wieder einmal gemacht. Da ich regelmäßig im Kostnixladen bin, habe ich immer ein paar Teile mitgenommen.

      Dadurch habe ich alles ganz gut in Schach gehalten, aber das ist mir nun eindeutig zu wenig.

      Ich habe noch immer zu viele Sachen rund um mich herum, das möchte ich gerne ändern. Und ich komme gut damit voran, das freut mich sehr.

      Danke für Dein liebes Kommentar, ich freue mich sehr wieder von Dir zu lesen!

      lg
      Maria

  4. Pingback: Sonntags Top 7 #58 | antetanni sagt was | antetanni

  5. Bei mir bzw. bei uns geht das auch immer in Wellen. Immer dann, wenn wir etwas entschieden haben, wird das dazugehörige ‚Zeugs‘ gesichtet und dann kommt es weg. Wir haben sogar ein Schrankteil abgebaut, weil es leer geworden war. Dabei habe ich kein bisschen das Gefühl, auf irgendetwas zu verzichten.
    Liebe Grüße, Ingrid

    • Liebe Ingrid!

      Vor einigen Tagen habe ich mehrmals an Dich gedacht wie es Dir wohl geht!

      Wie schön, dass Du mal wieder vorbei schaust bei mir! Freue mich voll darüber!

      In der letzten Woche habe ich sogar unsere Couch verschenkt und einige Möbel durften bzw. dürfen auch noch gehen.

      Dieses Jahr ist scheinbar eine ganz besondere Loslassqualität vorhanden…

      Ich sende Dir ganz herzliche Grüße

      Maria

      • Und irgendwann verlagert sich das Loslassen materieller Dinge auf das Loslassen von Ideen, Vorstellungen, etc, so dass man sich auf weniger besser konzentrieren kann. Wahrscheinlichist das auch eine Art von Achtsamkeit.
        Liebe Grüße – mir/uns geht es sehr gut 🙂 Ich hoffe, dir und euch auch.

      • Hallo Ingrid!

        Vermutlich hat Dein Abschied von der Bloggerwelt auch damit zu tun. Kann ich gut nachvollziehen. Ich freue mich schon auf meine Blogpause, die ich in einigen Wochen antreten werde.

        Mir geht es soweit gut, danke schön! Freue mich schon auf meinen Urlaub, der diesmal wieder nach Griechenland gehen wird 🙂

        lg
        Maria

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s