Monatscollage Mai 2017

Auch im Mai habe ich mich sehr intensiv meinem Entrümpelungsprojekt gewidmet. Entgegen meiner ursprünglichen Intention habe ich doch bei der #30TageDeclutterChallenge auf Facebook mitgemacht.

Da ich mit der Vorgabe, am 1. Tag einen Gegenstand, am 2. Tag zwei Gegenstände etc. auszuwählen, nicht zurecht gekommen bin, habe ich mir eine elektronische Liste gemacht und darin eingetragen, was ich aussortiert habe. Am Ende dieses Monats haben sich über 500 Gegenstände via Kostnixladen auf den Weg zu neuen Besitzern gemacht. Besonders freut mich, dass im Keller schon deutlich mehr Platz geworden ist.

Es tut mir gerade unheimlich gut vieles loszulassen. Fertig bin ich noch nicht, soweit es meine Zeit erlaubt mache ich weiter. Ich fand es unheimlich spannend das erste Mal aufzuschreiben, was ich aussortiere.

Das werde ich auch künftig so machen. Ich neige dazu, mit dem, was ich erreicht habe, unzufrieden zu sein. Dass es gar nicht so wenig ist und ich durchaus zufrieden sein kann, wird durch die Liste sichtbar.

Am Blog hat sich auch einiges getan, allem voran habe ich meine neue Linkparty „Resteküche – mach was draus!“ gestartet. Ich bin schon sehr gespannt, wie sich das entwickeln wird und hoffe auf diese Weise wieder ein Stück weit mehr dazu beizutragen, dass weniger Lebensmittel im Müll landen.

Zusätzlich habe ich intensiv an einem Themenschwerpunkt für den Juni gearbeitet. Die beiden Beiträge sind so gut wie fertig und ich freue mich schon sehr darauf, sie zu veröffentlichen.

zu lesen gab es im Mai folgende Beiträge:

fix it – Reparieren ist nachhaltig #22 – Knopf annähen mit Gegenknopf
fashion revolution
Wie weit haben wir uns eigentlich wirklich von der Natur entfernt? #6
Die 9 Stufen zum nachhaltigen Konsum [nachhaltiges Konsumverhalten]
Achtsam durch den Tag [Woche 40-41]
gelesen im April – Buchtipp #23
Resteküche – mach was draus! [Linkparty]

Viel Spaß beim Nachlesen!

Rückblick Linkparty „fix it“ im Mai

Auch dieses Monat sind wieder einige Kleidungsstücke, Möbel und andere nützliche Dinge durch einfache Reparaturen vor dem Müll gerettet worden.

Wenn Du mehr wissen willst, dann klicke Dich einfach zur Linkparty vom Mai oder schau Dir die Bilder am Pinterest-Board an.


Dazu eingeladen hat Birgitt in ihrem Blog „Erfreulichkeiten“.


Das könnte Dich auch interessieren:

Im Gesamtindex „Beiträge“ findest Du eine Übersicht über alle bisher veröffentlichten Beiträge.

Monatscollage April 2017

Meine Blogpause in der zweiten Aprilhälfte geht mit der heutigen Monatscollage zu Ende. Wie bereits im letzten Jahr habe ich einen kleinen Kurzurlaub zum gemeinsamen Wandern mit Herrn Widerstand genutzt. Trotz Kälteeinbruch war es wunderschön und hat mir so richtig gut getan!

Wieder zurück habe ich inspiriert durch die Urlaubslektüre intensiv an meinem Entrümpelungsprojekt gearbeitet. Mein Minimalismus entwickelt sich in Wellen und im Augenblick ist wieder eine Zeit des Loslassens gekommen. Das kann ich auch sehr genießen und tut mir gut.

Begonnen hat alles damit, dass ich Anfang des Jahres beschlossen habe wöchentlich 20 Dinge gehen zu lassen. Es ist nicht bei den 20 Teilen pro Woche geblieben, mittlerweile hat es sich zu einem Großprojekt entwickelt und das ist ganz gut so.

Scheinbar ist das die Qualität des Jahres 2017, auf einigen anderen Blogs wird ebenfalls fleißig reduziert. Beispielsweise nimmt das Fräulein im Glück ganz viele verschiedene Lebensbereiche unter die Lupe und gibt gute Tipps zu Kleiderschrank, Kinderzimmer, Badezimmer und vielem mehr.

Auf FB läuft ab 1. Mai eine #30TageDeclutterChallenge, wo man am 1. Tag einen Gegenstand, am 2. Tag zwei Gegenstände etc. auswählt, sodass am 30. Tag dann dreißig Gegenstände aussortiert werden. Auf diese Weise werden in einem Monat rund 500 Gegenstände in die Welt entlassen.

Bei mir greift das im Augenblick zu wenig weit, denn ich arbeite mich gerade themenbezogen durch verschiedene Bereiche. Gestern war z.B. mein Nähzeug dran.

Deshalb mache ich es heute auch wirklich ganz kurz, ich möchte noch meine Kochbücher sortieren bzw. ausmisten und dann wollen auch noch einige Lebensmittel von mir gerettet werden.

zu lesen gab es im April folgende Beiträge:

fix it – Reparieren ist nachhaltig #21 – Loch im Wollsocken
Achtsam durch den Tag [Woche 36-39]
den leichteren Weg gehen
gelesen im März – Buchtipp #22 – Soulfood
selbst.gemacht statt selbst.gekauft – Osterhasen – aus Hefeteig (Germteig)
Müll reduzieren beim Schenken #7 – Ostern ohne Müll

Viel Spaß beim Nachlesen!

Rückblick Linkparty „fix it“ im April

Das Retten von Kleidungsstücken und Schuhen stand diesmal im Vordergrund. Zu lesen war wie man Kleidung passend macht, Löcher in Stricksachen stopft, den Bund der Lieblingsjogginghose ersetzt und Klettverschlüsse von Schuhen elegant ersetzen kann. Außerdem hat Gusta eine Lampe sehr kreativ verhübscht.

Die Verlinkungen zu den Beiträgen findest Du in der Linkparty vom April. Ein Blick darauf lohnt auf jeden Fall!

Wie gewohnt sind alle bisher verlinkten Reparaturbeiträge auf meinem Pinterest-Board zu sehen.


Dazu eingeladen hat Birgitt in ihrem Blog „Erfreulichkeiten“.


Das könnte Dich auch interessieren:

Im Gesamtindex „Beiträge“ findest Du eine Übersicht über alle bisher veröffentlichten Beiträge.

Merken

Monatscollage März 2017

Dieser März hatte es in sich, ich nehme an verschiedenen Fastenprojekten teil und es ist daher eine sehr spannende Zeit für mich! Zusätzlich spielt sich auch in meiner virtuellen Welt gerade ganz viel ab.

mein Blog-Highlight

Vor mittlerweile 2 Jahren, im April 2015, haben wir mit der Blogparade „einfach.nachhaltig.besser.leben“ gestartet. Ein Jahr später wurde dazu gemeinsam ein neuer Blog gegründet und zusätzlich eine gemeinsame Facebook-Gruppe erstellt, in der Beiträge geteilt werden können.

Apropos Du kannst der Facebook-Gruppe „EiNaB“ auch gerne beitreten, wenn Du einfach nur mitlesen möchtest, Du musst nicht selbst aktiver Blogger und Linkpartyteilnehmer sein. Was wären Blogbeiträge ohne Leser?!

einfachnachhaltigbesserleben.blogspot.de

einfachnachhaltigbesserleben.blogspot.de

Nunmehr – wiederum ein Jahr später – arbeiten wir fieberhaft an einer Erweiterung von unserem EiNaB-Team. Mehr Infos dazu wird es bei der Eröffnung unserer Linkparty im Mai geben.

Vorab so viel, gleich drei wunderbare Bloggerinnen werden unser Team verstärken und ich freue mich riesig darüber!

Natürlich ist das mit einiger Arbeit verbunden, daher war es in letzter Zeit ein wenig ruhiger auf meinem Blog. Überraschenderweise ist trotzdem eine ganze Menge zusammen gekommen.

zu lesen gab es im März folgende Beiträge:

fix it – Reparieren ist nachhaltig #20 – Wachsflecken entfernen
Plastikfasten
selbst.gemacht statt selbst.gekauft – Zahnpasta [Langzeiterfahrung]
Autofasten – heilsam in Bewegung kommen #5 – das Fahrrad
nachgemacht – ein Kleid fürs Vorratsglas
Achtsam durch den Tag [Woche 32-35]
Der Einfluss unserer Ernährung auf das Klima [fasten your food]

Viel Spaß beim Nachlesen!

Rückblick Linkparty „fix it“ im März

Wie bunt und vielfältig doch die verlinkten Beiträge im März waren! So vieles konnte mit ein paar kleinen (oder auch größeren) kreativen Handgriffen vor dem Müll gerettet werden: ein Stuhl, eine Tasche, eine Uhr, Ladekabel, Handtücher, Kleidungsstücke und Bettwäsche wurden umgestaltet bzw. repariert.

Ich bin immer ganz begeistert von den vielen guten Ideen!

Alle bisher verlinkten Reparaturbeiträge sind auf meinem Pinterest-Board zu sehen. Mittlerweile haben sich weit über 200 (!) verschiedene Reparaturanleitungen angesammelt, dadurch ist schon ein ganz hübsches Repertoire zusammen gekommen.


Dazu eingeladen hat Birgitt in ihrem Blog „Erfreulichkeiten“.

Das könnte Dich auch interessieren:

Im Gesamtindex „Beiträge“ findest Du eine Übersicht über alle bisher veröffentlichten Beiträge.