selbst.gemacht statt selbst.gekauft – Geldbörse

Da die gefilzte Geldbörse meiner Tochter gerade am kaputt werden ist, kam bei mir die Idee auf, den Prototyp einer Geldbörse zu nähen. Also habe ich meine Vorräte durchgesehen und auch sehr schnell eine passende Hose gefunden.

Es war ein 5-Pocket-Hose, bei der die kleine Tasche einen Reißverschluss hatte und war daher perfekt geeignet, um eine Geldbörse daraus zu nähen.

Meist entsteht meine Kreativität wenn ich das Ding sehe und ich fange einfach an ohne genau zu wissen, wie alles enden wird.

Als erstes habe ich den Bund abgetrennt und die Seitennaht geöffnet, um die Eingriffstasche so unbeschädigt wie möglich aus der Hose zu bekommen.

Natürlich sollte die Geldbörse auch gefüttert werden, dazu habe ich ein Werbegeschenk von einem Schuhkauf verwendet. Der Futterstoff wurde doppelt genommen, sodass sich eine schöne Innen- und auch eine schöne Außenseite ergab. Als Verschluss musste ein alter Haargummi als Gegenstück zum Knopf herhalten.

Geldboerse2

Genäht war die Geldbörse in nur einer Stunde, das ging wirklich sehr schnell. Die Maße haben sich aus der Größe der Eingriffstasche ergeben, da ich die Tasche vollständig erhalten wollte. Auf diese Weise sind innen zwei Fächer entstanden.

Insgesamt gibt es daher ein kleines Münzfach mit Reißverschluss, die ehemalige Eingriffstasche, da kann man Einkaufszettel und Rechnung hinein stecken und innen haben sich vor und hinter der Eingrifftasche 2 Fächer gebildet; eines für das Papiergeld und das andere für das „Plastikgeld“.

Geldboerse1

Für den Transport in der Handtasche legt man die Geldbörse in der Hälfte zusammen und klappt den überstehenden Futterstoff darüber. Sie ist zwar nicht gerade klein, aber auch kein Riese mit 15 cm x 10 cm im zusammen gerollten Zustand.

Nachdem sie mir so gut gefällt und ja ganz offiziell ein Prototyp ist, gehört sie nun mir und ich freue mich sehr über meinen neuen Begleiter.

Tipp: Alle Bilder können durch Anklicken vergrößert werden, um weitere Details zu betrachten.


Edit 19.6.2016

In ihrem Kommentar hat M@ria davon erzählt, dass sie sich vor kurzem selbst auch eine Stoffgeldbörse genäht hat.

Aufgrund meiner Nachfrage hat M@ria sowohl die alte als auch die neue Geldbörse fotografiert, die Fotos an mich geschickt und mir die Erlaubnis erteilt, die Fotos auf meinem Blog zu zeigen.

Was ich natürlich sehr gerne mache, denn die beiden Geldbörsen sind wirklich super geworden. Es sind reine Upcycling-Projekte, sogar der Zip wurde aus einem alten Teil heraus getrennt.

Vielen herzlichen Dank für die tolle Anregung, Deine Geldbörsen gefallen mir wirklich sehr gut!

Geldboerse Maria alt

Geldboerse Maria


Logo einab grueneinfach.nachhaltig.besser.leben [#EiNaB]

Meinen heutigen Beitrag schicke ich zur Blogparade einfach.nachhaltig.besser.leben.
Hier geht es zur aktuellen Linkparty.

Weiters verlinkt zu Create in Austria, Upcyclinglinkparty, alte Jeans – neues Leben, Happy Jeans, old Jeans new Bag, Taschen und Täschchen, RUMS, happyrecycling, Stoffreste-Linkparty und Lieblingsstücke


Das könnte Dich auch interessieren:

Im Index selbst.gemacht findest Du eine Übersicht über alle bisherigen DIY-Beiträge.

Alle ausführlichen von mir selbst geschriebenen Anleitungen sind auf der Übersichtsseite „Anleitungen – Tutorials“ zusammengefasst.

Advertisements

47 Kommentare zu “selbst.gemacht statt selbst.gekauft – Geldbörse

  1. Oh, ich habe mal was ähnliches gemacht. Aus einer alten Jacke die Taschen raus- und dann zugeschnitten. Dort waren ebf. Reißverschlüsse drin, die ich weiter verwertet habe. Ergab 2 prima Mehrzweckbeutel – einfacher als deine, aber für diesen Kleinkram, der sonst immer etwas wild im Rucksack rumflog klasse.

  2. Was für eine schöne Idee!
    Ich habe hier einige kleine Täschlein rumliegen, auch selbstgenäht, die auch als Geldbörse fungieren könnten… sie haben zwei bis drei Innenfächer und ich verschließe sie, indem ich sie mittig ein mal knicke und dann ein Haargummi drum spanne 😉
    Falls ich noch mal so eine nähe, sollte ich auch mal den Stoff einer alten Jeans nutzen… danke für die Inspiration!
    Liebe Grüße

  3. Sehr hübsch geworden. Da hast Du doch gleich wieder ein Ideen-Feuerwerk bei mir ausgelöst.
    Liebe Grüße
    Annett

    • Hallo Rosi!

      Klein aber oho, es sind mit dem Zipfach zusammen 4 Fächer geworden. Mir reicht das.

      Ist natürlich nicht perfekt, aber ein ganz guter Start für einen Prototypen. An der Verbesserung wird gearbeitet 😉

      lg
      Maria

  4. Schöne Idee!
    Ich habe mir gerade wieder einen Geldbeutel genäht, nachdem des Vorgängermodell nach 5 Jahren langsam Verschleißerscheingungen aufzeigte. Mein Geldbeutel hat mehr Fächer. Die brauche ich für die eine oder andere Karte, oder etwas Kleinstkram.
    Ich habe Stoff aus verschiedenen Oberhemden und einem Jeanshosenbeinen genommen. Der verwendete Reißverschluss hat damit sein 2. Leben bekommen. Alles Reste, (fast) null Ausgaben – nur etwas Fleiß.
    Liebe Grüße, M@ria

    • Hallo Aurelia!

      Danke für Dein Kommentar, genau auf den Punkt gebracht, was mich am Upcycling so fasziniert. Dass völlig Unnützes plötzlich zu etwas ganze Neuem wird, das nicht nur funktional ist sondern auch noch gut aussieht.

      lg
      Maria

  5. Liebe Maria,
    dein Prototyp wirkt richtig genial! Auf die Idee, „rund um einen Zipp“ eine Geldbörse zu nähen,. kommt wahrscheinlich so schnell niemand von selbst! Danke für deine ANL-Verlinkungen, ich freu mich wieder sehr darüber!!!
    Alles Liebe, Traude

    • Hallo Traude!

      Ich warte ja immer schon auf den 15, damit ich die Beiträge dazwischen endlich verlinken kann 😉

      Deine Zusammenfassung ist wirklich toll geworden, da hast Du Dir richtig viel Arbeit angetan. Danke auch hier noch einmal dafür!

      lg
      Maria

  6. Hey Maria,

    meine Geldbörse ist seit anderthalb Woche auch endlich fertig. Ich habe allerdings wesentlich länger gebraucht. Wie sagt man so schön: Übung macht den Meister 😉

    Lieber Gruß,
    Philipp

  7. Hallo Maria!
    Was für eine tolle Idee! Und ein Gummiringerl als Verschluss zu nehmen ist extra genial!

    Viel Spaß beim Ausführen deiner neuen Börse,
    lieben Gruß Fia

    • Hallo Fia!

      Das mit dem Gummiringerl ist nicht auf meinem Mist gewachsen, habe ich im Internet schon häufig mal gesehen und hat mir gefallen, weil es so eine super einfache Lösung ist.

      Danke für Dein Kommentar!

      lg
      Maria

  8. Jö, wie schön, so eine gute Idee! Ich ärgere mich gerade mit meiner großen, unhandlichen Geldbörse herum, die schön langsam kaputt geht und bin für die Zwischenzeit auf eine kleinere umgestiegen, die aber auch nicht ideal ist. Hm. Vielleicht bringst du mich gerade auf eine Idee…. Liebe Grüße, Gabi

    • Hallo Gabi!

      Viel Freude beim Herumtüfteln und Nähen.

      Seitdem ich im Konsumstreik bin habe ich festgestellt, dass die Wichtigkeit der Geldbörse sehr stark gesunken ist in meinem Leben. Finde ich ziemlich gut so. Manchmal greife ich sie wochenlang nicht an.

      lg
      Maria

  9. Herrlich, wie kreativ du immer wieder bist. Ich würde so ein Täschchen auch als Beutelchen für den Kleinkram benutzen. Meine stabile Ledergeldbörse brauche ich aber, weil da alles drin ist, auch Ausweis und Führerschein etc.
    Ich habe mal den Tipp gelesen, alles in kleine Beutel zu packen, weil man dann – wenn man eine andere Tasche benutzt – wenig Arbeit mit dem Umräumen hat.
    Liebe Grüße, Ingrid

    • Hallo Ingrid!

      So ähnlich habe ich das. Mittlerweile habe ich gar keine Handtasche mehr sondern nur noch einen Rucksack. Der „Handtaschenteil“ besteht aus einem minimalistischen Jeanssack aus einem abgeschnittenen Hosenbein, das ich an der Schnittseite zusammen genäht habe. Darin steckt alles drin. Und meine Geldbörse. Die zwei Dinge muss ich umpacken, wenn ich was anderes als den Rucksack verwenden möchte.

      Super einfach und ich kann nie was vergessen.

      lg
      Maria

  10. Eine sehr interessante Kombi aus Jeans und dem Futterstoff. Toll was dabei herauskommt, wenn du deiner Kreativität freien Lauf gibst.
    Danke fürs Mitmachen.
    LG Jasmin

  11. Hallöchen! Erstmal beglückwünsche ich dich zu deinem topen Blog, gefällt mir echt sehr gut. Ich hoffe wenn meiner keine Baustelle mehr ist, dass er dann auch so schön strukturiert ist.
    Ich würde gern den „Liebster Award“ an Dich weiterreichen … freu mich, wenn Du mitmachen magst. Ich finde, es ist eine wundervolle „Zeitverschwendung“..
    Schau doch mal hier vorbei, um die Spielregeln zu erfahren..diese findest du hier: https://thecatastrophyoftravelling.com/2016/06/18/liebster-award/
    Allerliebste Grüße

  12. ich finde beide Geldbörsen, sowohl deine als auch Marias, einfach klasse. Sie sind richtig praktisch. Danke fürs teilen ❤
    liebe grüße
    gusta

    • Hallo Gusta!

      Da warst Du spät genug dran, dass Du beides sehen konntest, hat auch manchmal einen Sinn, wenn man nicht erster ist 😉

      Bin immer wieder sehr gerne bei Deiner Upycling-Linkparty mit dabei! Da finde ich so viele tolle Anregungen!

      lg
      Maria

      • manchmal komme ich einfach nicht zum lesen, da das Leben 1.0 seine Kapriolen schlägt. Zwischen Haushalt, Kind, Mann und Hund auch noch die demente Mutter….. da bleibt oft nicht allzu viel Zeit zum lesen. Aber ich komme immer gerne wieder und gucke bei dir 🙂

      • Hallo Gusta!

        Oh, ich hoffe, Du hast es nicht als Vorwurf aufgefasst wegen „spät genug dran“! Hat sich nur auf mein Edit bezogen.

        Derzeit tobt bei mir selbst auch das Leben 1.0 und ich finde kaum noch Zeit um auf anderen Blogs zu lesen.

        Es gibt immer so Phasen im Leben, es wird auch wieder besser (glaube ich halt *lach*)

        lg
        Maria

  13. supertolle Ideen in einem sehr schönen Blog mit vielen Anregungen, inspirierend und spannend was man alles bei dir entdecken kann..
    vielen Dank fürs teilen…und mitteilen, und ratz fatz eile ich an die nä Nähmaschine…
    man lernt ja niee nie nimmer aus!..lacht angelface..

  14. Pingback: Monatscollage Juni 2016 und #Blog.Pause | widerstandistzweckmaessig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s