selbst.gemacht statt selbst.gekauft – Zugbeutel

Mehrere Dinge haben letztes Wochenende zueinander gefunden. Meine Tochter hat einen neuen großen Kopfhörer und der Beutel, der mitgeliefert wurde, lässt sich nicht gut zusammen ziehen, weil der Stoff so grob ist.

Und vor wenigen Tagen habe ich meine Anleitung für die Gemüsesäckchen veröffentlicht. Auf mein Jammern wegen dem Einziehen von Zugbändern habe ich in den Kommentaren sehr viel Zuspruch bekommen. Fazit daraus war – man muss nur den Tunnel groß genug machen, dann geht es ganz einfach.

Also habe ich dem Einziehen von Bändern noch eine Chance gegeben und für die Kopfhörer einen gefütterten Zugbeutel genäht.

innen ist der Zugbeutel gefüttert

Um den Kopfhörer zumindest ein wenig vor Stößen zu schützen stand fest, dass der Zugbeutel gefüttert wird. Den Außenstoff habe ich als kleinen Rest beim letzten Herzkissen nähen geschenkt bekommen, daher war sofort klar, aus diesem Stoff soll der Beutel genäht werden.

Meine Tochter LIEBT Elefanten, sie hat sich sogar Elefanten auf ihre Füße tätowieren lassen! Die Füße samt Tatoo waren übrigens schon einmal bei der Reparatur ihrer Sandalen zu sehen.

Genäht war der Zugbeutel in etwas mehr als einer halben Stunde. Nachdem ich mich an den Rat gehalten habe und den Tunnel breiter als bisher gemacht habe, ging das Einziehen vom Satinband auch ganz flott.

Da sich die Öffnung für die Zugbändern an der Oberkante befindet, kann der Kopfhörerbeutel gewendet werden, falls der Elefantenstoff meiner Tochter doch nicht so gut als Außenstoff gefällt und sie einen etwas dezenteren Beutel haben möchte.

der Beutel lässt sich ganz leicht zusammen ziehen

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich dafür bedanken, dass mir so viele Mut zugesprochen haben! Ohne diese Kommentare hätte ich den Beutel in der Form sicher nicht genäht.

Verlinkt zu Create in Austria, Creadienstag, Dienstagsdinge, HoT und zur Stoffreste Linkparty.


Das könnte Dich auch interessieren:

Gemüsesäckchen nähen
Einkaufstasche [Jeans-Upcycling]
Geldbörse [Upcycling]
Duschpuschel [Anleitung]
gestrickte Halstücher
Buchstütze #1 [Upcycling]
Buchstütze #2 [Anleitung]

Im Index selbst.gemacht findest Du eine Übersicht über alle bisherigen DIY-Beiträge.

Advertisements

15 Kommentare zu “selbst.gemacht statt selbst.gekauft – Zugbeutel

  1. Das freut mich aber, dass mein Tip mit dem etwas weiteren Tunnel geholfen hat 🙂
    Sehr hübsch, der Beutel! Und sowas ist immer prima als Resteverwertung.

    • Hallo Fussel!

      Ja, ich habe mich voll gefreut, dass es diesmal endlich geklappt hat mit dem Einziehen.

      Der Beutel lässt sich auch super zusammen ziehen und wieder öffnen. Was war das doch immer für eine sperrige Sache vorher!

      lg
      Maria

    • Hallo Anni!

      Heute übergeben und Tochter hat sich sehr gefreut. Kopfhörer passt auch wie ausgemessen hinein, obwohl ich das nur so ungefähr und vor allem ohne das Original gemachte habe.

      Sie hat sich wirklich sehr gefreut!

      Danke für Dein nettes Kommentar! Übrigens habe ich Dich endlich (wieso hat das so lange gedauert?) auf FB entdeckt! Freu mich gerade sehr darüber!

      lg
      Maria

      • Wie schön, liebe Maria. Und gut Ding will nun eben mal Weile haben, daher konntest du mich erst jetzt entdecken. *lach*

        Hab es fein heute, viele Grüße

        Anni

  2. Hallo Maria, ich bin aus der Obersteiermark und finde deinen Blog sehr interessant. Bin seit einiger Zeit dabei, mein/unser Leben zu vereinfachen und habe gute Tipps gefunden. LG Karoline

  3. Liebe Maria,

    auf deiner Resteküche-Seite war es mir leider nicht möglich, einen Kommentar zu hinterlassen – deshalb schreibe ich dir hier. Danke für die Einladung! Ich habe mich total gefreut und gleich verlinkt 😀 Eine tolle Sache und viele interessante Beiträge. Deine Rezepte schau ich mir jetzt gleich in Ruhe an – da ist bestimmt was dabei, was ich ausprobieren werde.

    Liebe Grüße
    und ein schönes Wochenende!
    Veronika

    • Hallo Veronika!

      Ah, kann sein, dass auf der Seite die Kommentare nicht frei geschaltet sind. Danke für den Hinweis und danke, dass Du hier das Kommentar hinterlassen hast!

      Freut mich sehr, dass Du meiner Einladung gefolgt bist! Sehr gerne kannst Du auch ältere Beiträge, die thematisch passen, verlinken. Und natürlich auch freue ich mich, wenn Du künftig ab und zu wieder vorbei schaust!

      lg
      Maria

  4. Pingback: Monatscollage Januar 2018 | widerstandistzweckmaessig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s