selbst.gemacht statt selbst.gekauft – Upcycling Trinkflasche

In den letzten Monaten habe ich meine selbst gemachte plastik- und aluminiumfreie Trinkflasche für unterwegs noch weiter verbessert. Das möchte ich Dir natürlich nicht vorenthalten und heute gerne meine letzten Werke zeigen.

eine kleine Chronologie

Im Beitrag „Mein treuer Begleiter – die Trinkflasche“ findest Du meinen ersten Versuch eine plastikfreie Trinkflasche selbst zu machen. Sie entstand aus einer alten Glasflasche und einem selbst angefertigten Flaschenkleid.

Nachdem ich mit dem Verschluss nicht so zufrieden war, habe ich mich einige Zeit später mit einer gekauften Flasche belohnt, die ich allerdings auch umstrickt habe. Zu sehen in meinem Beitrag „Ich habe einen neuen treuen Begleiter“.

Die Anleitung für das Flaschenkleid ist schließlich im Beitrag „selbst.gemacht statt selbst.gekauft – Trinkflasche“ zu finden.

hier siehst Du einen Überblick über meine bisherigen Trinflaschen

hier siehst Du einen Überblick über meine bisherigen Trinflaschen

meine Trinkflasche entwickelt sich weiter

Mit der Edelstahlflasche war ich grundsätzlich sehr zufrieden, aber diese Variante entspricht mittlerweile nicht mehr meinem üblichen Konsumverhalten, weil ich lieber das nutze, was ich bereits besitze bzw. was sonst zu Müll wird.

Die anderen beiden Flaschen hatten für mich das Problem, dass ich mit dem Verschluss nicht ganz glücklich war. Einerseits war ein kleiner Aluminium- und Kunststoffanteil in der Kappe und andererseits war vor allem die erste Flasche nicht ganz dicht.

Irgendwann bin ich dann auf die Idee gekommen, alte Bierflaschen zu verwenden, wo der Deckel direkt dran ist. Das hat nicht nur den Vorteil, dass er nicht verloren gehen kann, sondern die Flaschen sind endlich richtig dicht.

meine neue Upcycling-Trinkflasche ohne Plastik

meine neue Upcycling-Trinkflasche ohne Plastik

neues Design

Zusätzlich habe ich das Design vom Flaschenkleid verändert und eine sehr nette Alternative geschaffen. Das Lochmuster gefällt mir sehr gut und ist deutlich dekorativer finde ich.

Anleitung:

Die Grundanleitung bleibt gleich wie bei der ursprünglichen Anleitung nachzulesen ist.

Statt den fortlaufenden glatten Runden strickt man jede vierte Runde folgenden Mustersatz:

*1 Umschlag 2 Maschen rechts zusammen stricken* so lange wiederholen, bis alle Nadeln abgestrickt sind

Nach 3 Runden glatt den Mustersatz versetzt stricken

1 M glatt *1 Umschlag 2 Maschen rechts zusammen stricken* so lange wiederholen, bis alle Nadeln abgestrickt sind. Es bleibt eine Masche übrig, die mit der ersten Masche von der Vorreihe zusammen gestrickt wird. Achtung: vorher einen Umschlag machen!

Die letzten paar Runden nach der Runde für den Durchzug der Kordel werden glatt gestrickt.

use what you have ist mein Motto

use what you have ist mein Motto

aus alt mach neu

Wie man sieht ist auch ein früheres Flaschenkleid wieder zum Einsatz gekommen. Es passt perfekt auch auf die neuen Flaschen drauf.

Die Bierflaschen habe ich übrigens in einem Park gefunden. Jemand hat sie dort neben einer Parkbank stehen lassen, statt sie ins Geschäft zurück zu bringen. Das war natürlich sehr perfekt für mich, weil ich kein Bier trinke. Und ich habe wirklich Müll verwendet, denn die Flaschen wären im Müll gelandet, wenn ich sie nicht gerettet hätte.

Trinkflasche als Geschenk

Falls Du Dich wunderst, warum ich so viele Trinkflaschen brauche, dann hast Du damit völlig recht. Ich zeige heute meine „Weihnachtscollection“, die ich Ende letzten Jahres verschenkt habe.

in nur wenigen Stunden fertig gestrickt

in nur wenigen Stunden fertig gestrickt

ergänzender Tipps:

Wenn man im Supermarkt fragt, kann man leere Pfandflaschen mitnehmen und braucht nur das Pfand zu bezahlen. Man muss daher kein Bier trinken, um eine Upcycling-Trinkflasche anzufertigen.

So ein Flaschenkleid ist auch eine ganz wunderbare Gelegenheit, Wollreste zu verwerten. Man kann damit lustige bunte Flaschenkleidchen anfertigen.


Logo einab grueneinfach.nachhaltig.besser.leben [#EiNaB]

Meinen heutigen Beitrag schicke ich zur Blogparade einfach.nachhaltig.besser.leben.
Hier geht es zur aktuellen Linkparty.

Weiters verlinkt zu Create in Austria, Stricklust, Auf den Nadeln, Lieblingsstücke, ANL von Rostrose, Creadienstag, Handmade on Tuesday, Freebie-Freitag, Dienstagsdinge, Upcyclinglinkparty und link your stuff


Das könnte Dich auch interessieren:

Trinkflaschenkleid [Anleitung]
Mein treuer Begleiter – die Trinkflasche
Ich habe einen neuen treuen Begleiter

Im Index selbst.gemacht findest Du eine Übersicht über alle bisherigen DIY-Beiträge.

Alle ausführlichen von mir selbst geschriebenen Anleitungen sind auf der Übersichtsseite „Anleitungen – Tutorials“ zusammengefasst.

Advertisements

27 Kommentare zu “selbst.gemacht statt selbst.gekauft – Upcycling Trinkflasche

  1. Liebe Maria! Die Idee finde ich an und für sich super, glaubst du, dass die Flaschen mit ihrem Kleid auch kindertauglich sind?
    Bei uns „fliegen“ die Flaschen noch immer mal. Glg Sonja

    • Hallo Sonja!

      Ich würde sagen das hängt vom Alter ab und wohin Du sie mitnimmst/gibst.

      Im privaten Bereich kannst Du Kinder sicher die Flasche auch im Kleinkindalter schon zur Verfügung stellen, wenn Du daneben bist.

      In der Schule ist das immer die Frage, wie wild das Kind ist. Grundsätzlich halten die Flaschen mit dem Kleid einiges aus, auch mal einen Sturz. Aber wenn man Pech hat und die Flasche falsch aufkommt, dann kann sie natürlich zerbrechen. Das Problem hat man leider immer bei Glas.

      Ich könnte mir vorstellen, ev. sicherheitshalber den Hals etwas länger zu stricken und erst oberhalb zu schließen, wenn man mehr Sicherheit wegen dem Runterfallen haben will. Dann gibt es keinen freien Glasteil.

      lg
      Maria

  2. Das ist ja eine super Idee! Ich habe mit Metalltrinkflaschen so meine Probleme. Es schmeckt immer etwas blechern. Glasflaschen umkleidet finde ich ein tolle Alternative. Auch wenn man vielleicht wie ein Alkoholiker aussieht, der heimlich sein Bier trinkt :-). Aber damit kann ich umgehen. Liebe Grüße Undine

  3. Sieht ja klasse aus. Ich würde gern Glas statt Plastik oder Metall für meine Kids nutzen, habe aber etwas Sorge, dass die Flasche im Ranzen nicht überlebt. Kinder sind ja doch nicht so 100% sanft und achtsam.

    • Hallo!

      Hängt ein wenig vom Alter ab. Grundsätzlich hält die Flasche durch das Kleidchen schon einen kleinen Sturz auch aus. Aber wenn die Flasche blöd am Hals aufkommt, dann kann natürlich trotzdem was sein.

      Man könnte alternativ das Kleid etwas höher stricken und damit auch den Flaschenhals umstricken.

      In der Schule ist es aber immer kritisch, weil ja noch andere Kinder mit im Spiel sind und man da selbst wenig Einfluss hat.

      lg
      Maria

  4. In D gibt auch ein alkoholfreies Erfrischungsgetränk „SeeZüngle“ in durchsichtigen Flaschen mit Bügelverschluss.

    Viele Grüße
    Heike

  5. Hübsch sind deine Flaschenkleider!
    Die dicht gestrickten Kleidchen könntest du in Sommer auch feucht machen. Dann bleibt das Getränk kühl. (Ich habe in meiner Autobox ein Stückchen Plastikrohr als Flaschenhalter angebracht. Da stelle ich die nasse Flasche dann rein.)
    Ob eine Glasflasche für Schulkinder geeignet ist? In meiner Kindheit ging das und auch heute noch schaffen es Kinder. Es gibt ja auch seit langer Zeit diesen „Emil“ zu kaufen. Dessen Überzug ist auch auf Kindergefallen abgestimmt. Der ist dann aber selbstgekauft, nicht selbstgemacht.

  6. Hi Maria,
    Sieht witzig aus. Ganz plastikfrei isses aber nicht, da der Dichtring am Verschluss heutzutage nicht mehr aus Naturkautschuk hergestellt wird. Sorry für den nedigen Einwurf. 😉
    Ich hätte ja gedacht, das Lochmuster wäre gehäkelt. Ich glaub, ich teste das mal mit Häkeln aus.
    Dass man hier Bügelflaschen auch mit alkoholfreiem Inhalt kriegt, hat dir ja schon jemand geschrieben, hier z. B. vertreibt eine regionale Brauerei Fassbrause in solchen Flaschen.
    LG
    Astrid

    • Hallo Astrid!

      Ich stricke viel lieber als zu häkeln. Stricken kann ich auch beim Fernsehen, beim Häkeln muss ich immer hinschauen.

      Nachdem der Boden vom Flaschenkleid gehäkelt ist, kann man da sicher einfach weiterhäkeln denke ich.

      Falls Du das wirklich machst, würde ich mich sehr über ein Foto davon freuen! Oder Du zeigst es auf Deinem Blog und ich verlinke dann darauf.

      lg
      Maria

  7. Ich bin auch schon länger auf der Suche nach einer Flasche mit vernünftigem Verschluss. Derzeit benutze ich Glasflaschen mit großer Öffnung, in denen mal so fertige Mischungen für Kuchen und Plätzchen waren (Werbegeschenke zu Weihnachten). Die finde ich super, da sie auch ordentlich zu reinigen sind. Leider rostet mittlerweile der Metalldeckel. Dicht ist er auch nicht.

    Wie ist deine Erfahrung mit der Reinigung? Die Bierflaschen haben ja doch eher einen engen Hals?

  8. Coole Sache 🙂 Ich hab ja immer noch meine Emil Flasche, die ein Geschenk war. Zwar hat der Verschluß Plastik, und die Flasche steckt in einem Schutz, der auch aus Kunststoff und Styropor ist, aber sie war ein Geschenk, und ich finde sie praktisch zum Wandern, da sie auch einen Schulterriemen hat.
    Für Arbeit und anderes nehme ich gerne die Flaschen, in denen mein Tomatensaft ist. Die sind aus Glas und ebenso superpraktisch. Die Deckel sind dicht. Häkeln kann ich nicht wirklich, aber bisher ist mir auch noch keine Flasche ohne Schutz zerbrochen.

    Ich stell mir grad vor wie ich diese riesige uralte Bierflasche mit Wasser drin herumschleppe und mich dann die Leute komisch angucken (weil ich eben nix drum herum häkeln kann) 😀 Ich glaube da passen 1,5 Liter rein, ich hab die mal vorm Müll aus dem Haus meines Großonkels gerettet.

    Und nun fällt mir gerade ein dass ich noch diese tolle Limonadenflasche aus Frankreich hier stehen habe. Die hatte auch so einen tollen Verschluß, der mit der Flasche direkt verbunden ist.

    Also solange ich jetzt nicht alle Nase lang Flaschen fallen lasse, bin ich für Jahre ausgestattet 🙂

    Danke für den Beitrag!

    Liebe Grüße,
    Sandra

    • Hallo Sandra!

      So viel passt in meine Flasche nicht rein, da sind 0,5l drin. Aber ja, eine riesige Flasche mit 1,5l macht sicher was her *g*

      Für mich selbst habe ich das Flaschenkleid auch nicht wirklich als Schutz gedacht, es gefällt mir und sieht einfach netter aus finde ich.

      Obwohl ich gestehen muss, mir ist die Flasche schon 2 x runter gefallen und ich war sehr froh, dass ich das Kleidchen drum herum hatte.

      lg
      Maria

  9. fleissig warst du …. und ich finde es klasse, deine idee hier so zu verfolgen.
    diese flaschenhüllen sind der knaller!!! Danke fürs teilen ❤
    liebe grüße
    gusta

  10. Pingback: Monatscollage Februar 2017 | widerstandistzweckmaessig

  11. Pingback: nachgemacht – ein Kleid fürs Vorratsglas | widerstandistzweckmaessig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s