fix it – Reparieren ist nachhaltig #12

Linkparty März 2016

Herzlich willkommen zur neuen Linkparty „fix it – reparieren ist nachhaltig“ im März.

Ausführliche Informationen dazu findest Du hier, da gibt es die Anleitung aber auch die Verlinkung zu allen bisherigen Blogparaden.

Reparaturbeitrag des Monats Februar

Bis zuletzt war es spannend, wer das Rennen um den Reparaturbeitrag des Monats machen wird. Letztendlich hatten 3 Beiträge gleich viele Klicks.

Heute werden daher 3 Reparaturbeiträge des Monats Februar geehrt:

Kleenes Notizbuch – Leggings Upgrade
jeder kann nähen: Halsausschnitt weiter machen
TJIKKO: Tjikko stopft Löcher im Haushalt

Februar 2016

Müll reduzieren durch Reparieren – mein Beitrag im März

Herr Widerstand hatte wieder einmal ein Hosenproblem, mit dem er zu mir kam. Alle Knopflöcher vom Hosenladen waren ausgefranst oder sogar ausgerissen.

Ich habe ja den leisen Verdacht, dass er die Knöpfe nicht ordnungsgemäß öffnet, wenn er die Hose auszieht, sondern ungeduldig einfach anreißt statt jeden einzelnen Knopf zu öffnen. Obwohl er das vehement abstreitet habe ich ihm für die Zukunft jedenfalls Nahe gelegt, dass er das tunlichst unterlassen soll.

alle Knopflöcher sind ausgerissen

alle Knopflöcher sind ausgerissen

Anleitung:

Am einfachsten erschien es mir, die Knopflöcher mit der Hand nachzunähen. Dazu habe ich einen extrastarken Zwirnfaden genommen, damit das künftig nicht mehr passieren kann.

Wer es perfekt machen will verwendet eine spezielle Knopflochseide, die etwas dicker und deutlich fester ist. Nachdem ich mehr der uwyh-Typ bin, habe ich einen schwarzen Zwirn verwendet, da ich diesen zu Hause hatte.

Nachdem die Knopflöcher an der Außenseite besonders viel aushalten müssen, weil der ganze Zug drauf ist und an dieser Stelle auch schon der Stoff teilweise eingerissen war, habe ich zusätzlich einen Steg genäht, damit alles besser hält.

und schon kann die Hose weitergetragen werden

und schon kann die Hose weitergetragen werden

Bis auf die Tatsache, dass die Hose schwarz ist und ich ein wenig Probleme mit den Augen hatte, war das keine Hexerei und in ca. 15 Minuten war die Hose wieder tragbar.

Leider ist es unglaublich schwierig ein schwarzes Kleidungsstück für das Foto so zu belichten, dass man alles gut erkennen kann. Entweder man sieht zu wenig oder die Hose ist völlig überbelichtet und sieht grau aus. Leider fehlt mir das nötige Know-How um eine bessere Bildqualität zustande zu bringen.

alles sieht wieder ordentlich aus

alles sieht wieder ordentlich aus

händisches Knopfloch nähen

Eigentlich wollte ich ja an dieser Stelle einfach ein Video verlinken, in dem gezeigt wird, wie man Knopflöcher mit der Hand näht. Leider habe ich kein geeignetes gefunden. Teilweise wird sogar ein falscher Stich gezeigt, der dafür meiner Meinung nach ungeeignet ist.

Daher habe ich ein paar Fotos gemacht und hoffe, dass Du die Technik hier erkennen kannst.

Genäht wird mit der Hand von links nach rechts, der Knopflochschlitz ist oberhalb. Damit man die Schritte besser erkennen kann, habe ich den Stich an der Stoffkante entlang gemacht. Darüber wäre eigentlich der zweite Teil vom Knopfloch.

Bildanleitung

Bildanleitung

0. Man sticht mit der Nadel von hinten nach vorne ein, der Faden verläuft beim ersten Stich auf der schönen Seite des Kleidungsstücks.

1. Mit der Nadel wird von hinten eingestochen, jedoch die Nadel nur zur Hälfte durchgezogen.

2. Danach wird der Faden von links nach rechts unterhalb der Nadelspitze durchgeführt.

3. Die Nadel zur Gänze durchziehen, durch den Schritt 2. bildet sich eine verdrehte Schlaufe.

4. Den Faden gleichmäßig fest anziehen.

Die Schritte 1. – 4. werden so lange wiederholt, bis die defekte Stelle umnäht ist.

Linktipp:

Gefunden habe ich letztendlich zumindest eine bebilderte Anleitung für das händische Nähen von Knopflöchern auf der Seite „Hobbyschneiderin“.

Knopfloch vn


Tipp: Alle Bilder können durch Anklicken vergrößert werden, um weitere Details zu betrachten.

Linkparty:


Banner fix itGerne kannst Du im März Deine Reparaturbeiträge hier verlinken.

Wer also selbst Beiträge zum Thema „fix it – reparieren ist nachhaltig“ auf seinem Blog veröffentlicht, kann diese hier über „inlinkz“ oder in den Kommentaren verlinken.

Durch Anklicken des Linkbuttons kannst Du sowohl selbst Beiträge verlinken als auch alle verlinkten Beiträge samt Beitragsbild sehen!

Zusätzlich werde ich auf meiner Pinterest-Pinwand „fix it – reparieren ist nachhaltig“ alle Bilder samt Verlinkungen für Dich sammeln. Am Ende des Monats wird das Pinboard auch im Monatsrückblick zu sehen sein.

Das Banner kann gerne auf den eigenen Blog mitgenommen werden. Bitte setze in Deinem Artikel einen Backlink zu diesem Blogbeitrag.

Mit der Aktion „fix it – reparieren ist nachhaltig“ möchte ich andere dazu motivieren, Dinge zu reparieren statt sie wegzuwerfen.

Egal ob Kleidungsstück, elektronisches Gerät oder ein Möbelstück – verlängere das Leben von Dingen durch Reparatur und trage so zur Schonung der Ressourcen unserer Erde bei.

Verlinkt zu EiNaB, Create in Austria, ANL, Creadienstag, Handmade on Tuesday und Dienstagsdinge.

Advertisements

32 Kommentare zu “fix it – Reparieren ist nachhaltig #12

  1. Liebe Maria, ich glaube ich muss Herrn Widerstand in Schutz nehmen. Ich hatte auch eine Hose deren Knopflöcher so ausfransten. Egal wie oft ich das nachnähte…
    Danke für die Anleitung mit dm Stich, das kann ich sicher einmal brauchen! Liebe Grüße Tutti

    • Hallo Tutti!

      Schön, dass Du Herrn Widerstand die Stange hältst 😉 Ich habe eh nicht geschimpft mit ihm sondern nur darauf aufmerksam gemacht, dass er die Hose künftig etwas sanfter öffnen soll.

      Er hat dann gemeint, dass er jetzt eh nicht mehr anreißen kann, weil die Knopflöcher die Knöpfe nun festhalten. Nun kann man sich zu der Aussage seinen Teil denken 😀

      lg
      Maria

  2. Pingback: Katzenjammer… oder? | die Steirerin

  3. Hallo Maria!
    Tolles Reparaturprojekt. Werd ich mir merken, falls irgendwann mal irgendwo ein Knopfloch ausfranst. Das Problem trat bei mir bislang noch nie auf. Meine Hosen haben vorher meist Löcher oder sind komplett ausgebeult. Hast du eigentlich einen Tipp gegen ausgebeulte Hosen?

    Liebe Grüße, Daniela

    • Hallo Daniela!

      Ich glaube das mit den Knopflöchern passiert vor allem bei den Hosen mit Knopflochleiste. Davon habe ich keine einzige.

      Ausgebeulte Hosenbeine – gehen sie beim Waschen auch nicht mehr weg?

      Hängt vielleicht mit dem Schnitt zusammen, kann mir vorstellen, wenn man sehr eng anliegende Hosen trägt, dass das dann eher auftritt.

      Je mehr ich darüber nachdenke, könnte es aber auch an der Technik des Hinsetzens liegen (klingt gerade hoch wissenschaftlich *g*).

      Ich ziehe immer die Hose hoch, bevor ich mich setze, dadurch habe ich danach etwas mehr Spielraum für die Knie. Dafür sind sie in der Hüftbeuge immer total in Falten gelegt.

      Musst mal beobachten, ob das bei Dir einen Unterschied macht.

      lg
      Maria

      • Hallo Maria!
        Das klingt ja wirklich hoch wissenschaftlich 😉
        Meine Karottenhosen (mit genügend Stretch Anteil) machen alles mit. Vielleicht ist das ja der Fehler…. das mit dem Hochziehen werd ich auf jeden Fall mal probieren.

        LG. Daniela

  4. Moin,
    Interessanter Artikel. Gerade gestern habe ich mir bei y…….e ein Video von Walter Lunzer angesehen, wobei er beschreibt, wie man per Hand Augenknopflöcher näht. Daher wußte ich (seit gestern) wie man Knopflöcher reparieren kann 🙂
    Sonst Nähe ich ja die Knopflöcher immer mit der Maschine . Er zeigt auch sehr gut, wie man Jeans flicken kann.
    Gegen ausgebeulte Hosen weiß ich nur, das Hosen mit Elasthan nicht mit Weichspühler behandelt werden sollen und nicht in den Trockner gehören.
    Einen schönen Abend noch.
    Gruß Silke

  5. Klasse Timing! Ich nähe gerade ein Kleid, dass Löcher für die Schnürung hat und Ösen reinzuhauen hätte ich total unpassend gefunden. Direkt gespeichert und hoffentlich schaffe ich die Umsetzung noch diese Woche. Im Moment liegen gerade die Schnittteil zum ausschneiden auf.
    Viele Grüße, Khendra

    • Hallo Khendra!

      Gute Idee, der Knopflochstich ist wirklich vielfältig einsetzbar, ich verwende ihn auch oft wenn ich händisch etwas nachnähe, um die Naht zu versäubern.

      Viel Freude beim Nähen von Deinem Kleid!

      lg
      Maria

    • Wenn es nur kleine Ösen werden sollen, ist es besser, den Stoff gar nicht erst einzuschneiden. Man nimmt dann am besten eine stumpfe Nadel und steckt sie an der Stelle, wo die Öse hinsoll, ZWISCHEN den Fäden durch den Stoff. Dann mit kreisenden Bewegungen das Loch aufweiten. Dann mit einer (spitzen) Nähnadel mit dem entsprechenden Faden das Loch umsticken und dabei NICHT den Knopflochstich verwenden, damit sich das Loch noch etwas mehr aufweitet. So sind bei den mittelalterlichen Kleidern die Schnürösen gemacht. Was jahrhundertelang gut geklappt hat, kann eigentlich nicht schlecht sein 🙂
      Der Knackpunkt hieran ist vor allem, daß der Stoff nicht eingeschnitten wird. Dadurch kann dann auch nicht so leicht was ausreißen.

  6. Deine Bildanleitung ist super — der Vorteil gegenüber einem Video ist eindeutig, dass die Fotos so lange wie nötig angeschaut und sogar vergrößert werden können! Und dabei habe ich gleich gelernt, dass ich den Stich jahrelang falsch ausgeführt habe, bei mir ist die Schlaufe nämlich nie verdreht gewesen. Ich hoffe, ich denke beim nächsten Mal dran!

  7. Spannend, ich hab den zwar schon oft, aber auch noch nie verdreht genäht, den Knopflochstich. Lerne immer wieder was. lg, Gabi

  8. Pingback: selbst.gemacht statt selbst.gekauft – Yogarock | widerstandistzweckmaessig

  9. Pingback: Alter Stuhl, neuer Look – in nur 20 Minuten | Verrücktes Huhn - Neues aus dem wahren Leben

  10. Pingback: Monatscollage März 2016 | widerstandistzweckmaessig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s