selbst.gemacht statt selbst.gekauft – Zucchinikuchen

Wenn im Garten die große Zucchinischwemme über uns hereinbricht, dann weiß man manchmal gar nicht mehr, was man damit machen soll.

Heute möchte ich eine interessante Alternative vorstellen, nämlich einen süßen Zucchinikuchen. Ist vielleicht schwer vorstellbar, aber es gibt ja auch Karottenkuchen und der schmeckt auch sehr gut.

Wir waren alle sehr begeistert davon, es entstand ein sehr leckerer, saftiger Kuchen, der allen sehr gut geschmeckt hat.

der fertig gebackene Zucchinikuchen

der fertig gebackene Zucchinikuchen


Rezept:

3 Dotter
200 gr. Zucker
1 Pck. Vanillezucker
125 ml. Pflanzenöl
2 El Backkakao fairtrade
400 gr. Zucchini
300 gr. Mehl
1 Pck. Backpulver
3 Eischnee

so sieht der fertige Teig aus

so sieht der fertige Teig aus

Zubereitung:

Backform einfetten und bemehlen.

Die Zucchini gut waschen und mit der Schale raspeln. Sollten die Zucchini sehr groß sein, müssen die Kerne vorher entfernt werden.

In einem Extragefäß den Schnee schlagen.

Die Dotter mit Zucker, Vanillezucker, Öl und Kakao mit Hilfe des Mixers gut schaumig rühren.

Die geraspelten Zucchini kann man gleich mit dem Mixer auf kleiner Stufe einrühren.

Das Mehl, Backpulver und den Schnee mit einem großen Löffel unterheben und sofort in die Backform füllen.

Je nach Backform bei 180°C 30 – 45 Min. backen.

Wenn man möchte kann man den ausgekühlten Kuchen noch mit Marmelade bestreichen und dann mit Schokolade glasieren.

wo sind denn die Zucchini geblieben?

wo sind denn die Zucchini geblieben?



Das könnte Dich auch interessieren:

Im Index selbst.gemacht findest Du eine Übersicht über alle bisherigen DIY-Beiträge.

Advertisements

18 Kommentare zu “selbst.gemacht statt selbst.gekauft – Zucchinikuchen

  1. Hallo Maria!

    Der Kuchen hört sich lecker an. Dieses Jahr haben wir im Garten dem Kürbis gegenüber der Zucchini den Vorrang gegeben, daher haben wir keine Massen an Zucchini. Aber das Rezept werde ich auf jeden Fall ausprobieren.

    Liebe Grüße aus Bayern

    P.J.

  2. Mh, das ist eine Idee, ich könnte mein Rezept auch mal wieder rausholen und Zucchinikuchen backen, ich mag den sehr gern. Danke für Dein Rezept
    LG Uta

  3. Den hab ich auch schon gemacht und find ihn wirklich super lecker. Grad gestern hab ich noch einen Schokokuchen mit roter Beete gemacht, das find ich auch mal eine echt spannende Alternative. Und der Teig hat so eine irre Farbe 🙂 Mir bereitet die Beete nämlich gerade viel mehr Kopfzerbrechen: Wohin nur mit den Massen?
    LG Zora

  4. Hallo Zusammen,
    Da ich diese Seite auf der Suche nach Alternativen zum Backen mit Backpulver gefunden habe, und Natron mit Zitrone empfohlen wurde, frage ich euch, ob jemand das so ausprobiert hat und machbar ist?
    Lieber Gruß, die selten backende, Alicja

    • Hallo Alicja!

      Ja, ich habe alle Rezept für Backpulver ausprobiert und es funktioniert wirklich prima.

      So wie ich es beschrieben habe in meinem Beitrag Backpulver reicht es auch, wenn im Kuchen z.B. Joghurt ist. Alternativ einfach Zitrone in den Kuchen geben und das reine Natron.

      Ich selbst verwende seit fast einem Jahr nur noch Natron.

      lg
      Maria

  5. Zucchinikuchen gibts bei mir immer wenn ich Früchte übersehen oder geschenkt bekommen habe. Das sind dann nämlich meist ziemliche Keulen die nicht mehr schmecken.
    Mein Rezept ist ohne Kakao, dafür aber mit Nüssen und Zimt.
    Lecker

    • Hallo Iris!

      Ich habe lange nach einem Rezept OHNE Nüsse gesucht und mich sehr gefreut, als ich endlich dieses gefunden habe.

      Die meisten Rezepte für Zucchinikuchen sind nämlich mit Nüssen. Nachdem ich Plastik vermeide und gerade keine ausgelösten Nüsse habe, war ich froh das Rezept gefunden zu haben.

      lg
      Maria

  6. Zucchinikuchen habe ich auch schon gemacht (allerdings ohne Kakao), als Kastenkuchen. Sehr lecker, aber nicht sehr lange haltbar, genau wie Möhrenkuchen, wahrscheinlich wegen der saftigen Zucchini. Hier gibt’s auch ständig Kuchen, jedoch nur ein Stück am Tag 😉

  7. Pingback: selbst.gemacht statt selbst.gekauft im Herbst | widerstandistzweckmaessig

  8. Pingback: alle meine Anleitungen & Rezepte | widerstandistzweckmaessig

  9. Pingback: Resteküche – mach was draus! [Linkparty] | widerstandistzweckmaessig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s